nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.09.2017

Einkäufer wollen Qualität vor geringem Preis

Einkäufer achten auf Qualität. Das ist das wichtigste Kriterium von Beschaffungsabteilungen bei der Produktauswahl.

Bei den Kriterien für die Produktauswahl steht für die überwiegende Mehrheit der professionellen Einkäufer die Qualität vor dem Preis. Darüber hinaus spielt das Image der (Produkt-)Marke eine große Rolle. Viele Einkäufer haben auch einen Kreis an favorisierten Lieferanten, aus dem sie auswählen und knapp die Hälfte setzt auf eine gute Beratung. Das zeigt eine Umfrage des Office Gold Club.

Im PBS-Bereich (Papier, Büroartikel, Schreibwaren) kaufen rund zwei Drittel der Teilnehmer meist bei spezialisierten Händlern, teils über die firmeninterne Einkaufsplattform. Rund die Hälfte der Befragten kauft, zumindest gelegentlich, auch direkt beim Hersteller. Einkaufsportale wie Amazon oder Mercateo folgen erst dahinter.

Smartphones bei mobiler Nutzung ganz vorn

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage zeigt, dass inzwischen über die Hälfte (53 Prozent) der Einkäufer mobilen Endgeräten beruflich nutzen.

Dabei benutzen die meisten das Smartphone (24 Prozent), Notebooks (19 Prozent) und Tablet-Computer (10 Prozent) folgen danach.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Office Gold Club

Weiterführende Information
Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!