nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.03.2015

Ein Drittel aller Unternehmen ohne Digitalisierungsstrategie

Die Digitalisierung hat starken Einfluss auf die Unternehmen, darin sind sich alle einig. Doch laut einer Bitkom-Studie hat mehr als ein Drittel der Betriebe keine Strategie, um den digitalen Wandel zu bewältigen.

37 Prozent der deutschen Unternehmen fehlt bislang eine Strategie für ihre digitale Zukunft. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 505 Geschäftsführern und Vorständen aus Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern im Auftrag des ITK-Verbandes Bitkom ergeben.

Digitalisierung betrifft alle Unternehmen

Viele Unternehmen unterschätzten die Folgen des digitalen Wandels, so Verbands-Präsident Prof. Dieter Kempf. Die Digitalisierung erfasse die gesamte Wirtschaft, durchdringe sämtliche Branchen und alle Betriebsgrößen, vom Kleinbetrieb bis zum Großkonzern, so seine Warnung an die Unternehmenslenker.

Dabei sind sich die Befragten der Bedeutung der Digitalisierung eigentlich bewusst. Nur vier Prozent glauben, sie habe keinen Einfluss auf ihr eigenes Unternehmen. Ohne Strategie sei die nötige Transformation der Betriebe jedoch nicht zu bewältigen, so Kempf weiter. In vielen Fällen würden sich Geschäftsmodelle verändern und Wettbewerber in angestammte Märkte drängen.

Mehrheit besitzt (Teil-)Strategie

Immerhin: 63 Prozent der Befragten besitzen im Umkehrschluss eine Strategie für den Einsatz digitaler Technologien. In knapp einem Viertel (24 Prozent) gibt es zumindest in einzelnen Bereichen des Unternehmens eine Strategie für den Einsatz digitaler Technologien.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!