nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
25.10.2001

eBusiness-Kongress in Bonn: Nach der Internet-Euphorie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie veranstaltet mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und dem verlag moderne industrie am 13. und 14. November 2001 einen Kongress zum Thema eBusiness im Bundeshaus Bonn (ehemaliger Bundestag). Unter dem Motto: "Nach der Internet-Euphorie: So machen Sie Ihr Unternehmen fit für das E-Business" beschreiben Manager von Unternehmen wie Trumpf, Bosch, Moeller, Kaba Benzing, Unternehmensgruppe Fischer, Denon, Wegusta oder Isaria beispielhaft ihren Weg ins eBusiness, die Hürden und die Erfolge. Konzipiert wurde der Kongress für Entscheidungsträger, also Geschäftsführer, Produktionsleiter, Logistiker, Ein- und Verkäufer sowie Controller und IT-Leiter, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen. Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Die gegenwärtige Ernüchterung beim Thema Internet sollte gerade mittelständische Unternehmer nicht dazu verleiten, notwendige Entscheidungen und Maßnahmen im eBusiness zu vernachlässigen oder aufzuschieben. Wer sich jetzt ausklinkt, verbaut sich die Chancen auf Produktivitätszuwächse und riskiert, von der Konkurrenz abgehängt zu werden. Das Internet ist längst nicht mehr nur ein zusätzliches Präsentations- oder Vertriebsmedium. Vielmehr kommt es jetzt darauf an, Geschäftsprozesse im Unternehmen zu straffen und die Verbindungen zu Kunden und Lieferanten zu optimieren. Der Kongress soll hierzu ermutigen und Praxisbeispiele und Lösungsansätze aufzeigen". Namhafte Persönlichkeiten aus der Wirtschaft wie z.B. Jenoptik-Vorstandschef Dr. Lothar Späth und Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger vom Fraunhofer Institut Arbeitswirtschaft und Organisation werden zu Beginn des Kongresses in das Thema einstimmen. Die Vorträge werden durch Workshops und Fachausstellungen ergänzt. Anmeldeformulare und weitere Informationen erhalten Sie unter oder direkt im BMWi bei Herrn Liebich (Tel: 030/2014-7489).


Petra Weber, QM-InfoCenter-Redaktion
newsredaktion <AT> qm-infocenter.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!