nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.05.2018

DSGVO: Vier von fünf Unternehmen schaffen Frist nicht

Vier von fünf Unternehmen in Deutschland werden am 25. Mai nach eigener Einschätzung noch nicht DSGVO-konform sein - jedes vierte Unternehmen auch nicht bis zum Jahresende. Dieses ernüchternden Ergebnisse lieferte eine internationale Studie von Capgemini, bei der 1000 Führungskräfte und 6000 Verbraucher befragt worden sind.

Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland fühlt sich schlecht auf die neue Datenschutzgrundverordnung vorbereitet und fürchtet, die Frist am 25. Mai 2018 zu verpassen. Im Rest Europas sieht es ähnlich aus: Nur knapp über die Hälfte der befragten Briten glaubt, zum Stichtag normkonform zu sein; in Schweden sind es gerade mal ein Drittel der Unternehmen.

Unternehmen unterschätzen, wie wichtig ihren Kunden Privatsphäre ist

Die Ergebnisse des Reports legen nahe: Viele Unternehmen unterschätzen die Bedeutung der DSGVO-Compliance für ihre Kunden. Sieben von zehn der befragten Führungskräfte glauben nicht daran, dass Kunden aktiv die Löschung ihrer Daten einfordern werden. Dass Kunden ihrem Unternehmen bei Nichteinhaltung der DSGVO den Rücken kehren, daran zweifeln über drei Viertel der Unternehmen in Deutschland. Dem gegenüber stehen laut Studie vier von zehn Verbrauchern, die genau dazu bereit wären.

Diese Diskrepzanz bei der Selbst- und Fremdwahrnehmung setzt sich fort: 80 Prozent der Unternehmen sind sich des Vertrauens ihrer Kunden sicher, doch nur die Hälfte der befragten Verbraucher vertraut ihnen tatsächlich.

Compliance ohne Ehrgeiz

Ein Drittel der Studienteilnehmer konzentriert sich nach eigenen Angaben beim Thema Datenschutz rein auf die eigene Compliance. Knapp über ein Zehntel der Unternehmen stellt den Kunden in den Fokus der eigenen Bemühungen um Datenschutz. Das spiegelt sich auch in den angebotenen Services wieder: Nur ein Drittel der Unternehmen stellt seinen Kunden in irgendeiner Form einen Ansprechpartner für ihre datenbezogenen Anfragen zur Seite.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Capgemini

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!