nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.03.2016

Digitale Transformation: Wichtiges Know-how wird ausgelagert

Eine VDI-Umfrage auf der CeBIT zeigt: Gut 52 Prozent der Unternehmen lagern das eigene Know-how über Dinge, die die Digitale Transformation ausmachen, aus. Der VDI hält die Entwicklung, das eigene Personal tendenziell weniger weiterzubilden, für das falsche Signal.

Die CeBIT-Umfrage des VDI ergibt, dass etwa 53 Prozent der Befragten die derzeitige internationale Wettbewerbsfähigkeit des IT-Standorts Deutschland als durchschnittlich oder gar schlecht einschätzen. Hoffnung auf eine positive Entwicklung gibt es dennoch. Auf die Frage, wie sich die Wettbewerbsfähigkeit des IT-Standortes Deutschland in den nächsten drei Jahren verändern wird, glauben immerhin 39 Prozent der Befragten an eine Verbesserung. Das sind 19 Prozentpunkte mehr als noch 2012. Damit einhergehend erwarten auch stolze 85 Prozent der Befragten eine steigende Nachfrage nach IT-Fachkräften in den kommenden drei Jahren.

Deutsche Produktion fit für die Zukunft, aber Geschäftsmodelle fehlen

Die VDI-Umfrage zeigt weiter, dass alle Technologien rund um die Produktion hinsichtlich der Digitalen Transformation bereits gut aufgestellt sind. „Deutschland ist hier stark und wir müssen alles tun, dass das so bleibt“, betont VDI-Präsident Prof. Ungeheuer. „Mit ‚Industrie 4.0‘ haben wir eine Marke in Deutschland entwickelt, mit der erneut eine internationale Sichtbarkeit für den Produktionsstandort Deutschland erreicht wurde.

Dazu gehören auch die Bereiche der Robotik und der additiven Fertigungsverfahren, in denen wir in Deutschland ebenfalls in einer guten Ausgangsposition sind. Für bedenklich halte ich die Einschätzung zu neuen Geschäftsmodellen auf der Basis von Vernetzung und Online-Plattformen. Nur 15 Prozent der Befragten sehen Deutschland hier gut aufgestellt. Genau da müssen wir zulegen, denn dies ist der Schlüssel, um auch in Zukunft Geld zu verdienen.“

Gestiegene Sensibilität für IT-Sicherheit

Wichtiges Thema der jährlichen CeBIT-Umfrage des VDI ist auch die IT-Sicherheit. Über 82 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass durch eine stärkere Sensibilisierung der Unternehmensmitarbeiter auch eine größere IT-Sicherheit erreicht werden kann. Um Personal zu sensibilisieren, muss man Regeln und Standards zur Orientierung und als konkrete Handlungsgröße haben. Das schließt auch firmeneigene Regeln und Standards ein. So lassen sich Anforderungen formulieren und Handlungsweisen trainieren. Wie geht man beispielsweise mit verdächtigen E-Mails um oder wie mit Personen, die man nicht aus dem bisherigen Arbeitszusammenhang kennt?

Eine der ersten Adressen sollte die Richtlinie VDI/VDE 2182 ‚Informationssicherheit in der industriellen Automatisierung‘ sein, die den Prozess im Detail mit vielen praktischen Hinweisen beschreibt. Dennoch erwarten nur 44 Prozent von den eigenen IT-Fachkräften fundiertes Wissen zu Richtlinien und Standards.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Weiterführende Information
  • Industrie 4.0

    Industrie 4.0 wird längst vierte industrielle Revolution genannt. Doch die vernetzte Produktion steht noch ganz am Anfang ihrer Möglichkeiten. Ein Blick auf die Fertigung von morgen.   mehr

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!