nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.12.2020

Die Sieger des Deutschen Six-Sigma-Preises 2020

Der European Six Sigma Club Deutschland (ESSC-D) prämiert seit zehn Jahren wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der Anwendung der Six Sigma Methodik befassen. Hierzu sucht er in Unternehmen sowie an deutschsprachigen Universitäten und Hochschulen jedes Jahr nach den besten Arbeiten zur Weiterentwicklung der Six Sigma Methodik.

Der Preis in Gold geht 2020 an Philipp Müller von der Hochschule Koblenz für seine Masterarbeit „Analyse und Optimierung des Shopfloor Managements“ bei der Canyon Bicycles GmbH.

Den Preis in Silber erhält Jens Hüsänger für seine Masterarbeit „Analyse eines Taumelprozesses zur Herstellung maßgeschneiderter Halbzeuge mit vorgeformten diskreten Funktionselementen.“ Er kommt von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Bronze erringt Anna Meyerhofer von der Hochschule Landshut für ihre Masterarbeit „Optimierung der Ausschussrate verursacht durch Zeitstempel Fehler bei der Produktion von Abgassensoren."

Den „Deutschen Six Sigma Preis Praxis" für die beste praktische Anwendung der Six Sigma Methodik erhält Christian Hahn von der Schott Schweiz AG für das Projekt „Syringes Improved Siliconization Process."

Hohe Beteiligung trotz Covid-19

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie wurden auch 2020 zahlreiche Arbeiten eingereicht. „Wir freuen uns sehr, dass auch angesichts der spürbaren Einschränkungen intensiv an der Optimierung der Unternehmensprozesse gearbeitet wird. Dies ist ein gutes Zeichen und ein wichtiger Beitrag, um in der deutschen Wirtschaft nicht an Innovationskraft zu verlieren.“ so Almut Melzer, die im ESSC-D die Jury für den Deutschen Six Sigma Preis koordiniert.

Der European Six Sigma Club Deutschland gratuliert den Gewinnern und bedankt sich für alle Einreichungen. Die feierliche öffentliche Verleihung der Preise erfolgt am 16. September 2021 anlässlich der Six Sigma Fachkonferenz in Berlin.

Für den Six-Sigma-Preis 2021 können Arbeiten ganzjährig bis Ende September 2021 eingereicht werden.
Weitere Informationen: www.sixsigmaclub.de

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

European Six Sigma Club Deutschland e.V

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!