nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.08.2018

Beobachten Mitarbeiter Compliance-Verstöße, kündigen sie eher

Fast ein Drittel der Mitarbeiter waren in den letzten zwei Jahren Zeuge mindestens eines Compliance-Verstoßes. Mit drastischen Folgen für sie und das Unternehmen.

29 Prozent der Mitarbeiter haben in ihren Unternehmen mindestens einen Verstoß gegen die Compliance miterlebt. Das zumindest zeigt eine Untersuchung des Analystenhauses Gartner unter 5.000 Mitarbeitern.

Kündigungsbereitschaft wird größer bei non-Compliance-Unternehmen

Die Konsequenzen daraus sind weder für die Unternehmen noch die Mitarbeiter schön: Denn Arbeitnehmer, die einen solchen Compliance-Verstoß beobachten, verlassen doppelt so häufig ihren Arbeitgeber als jene, die keine Vorfälle bezeugen können. In Zahlen sieht das so aus: 59 Prozent der Non-Compliance-Zeugen machten sich auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber, während es bei jenen, die soetwas nicht beobachtet hatten, nur 29 Prozent waren. Zwar sei Abwanderung kein Compliance-Kernthema, jedoch spiele Fehlverhalten von Mitarbeitern und Vorgesetzten eine maßgebliche Rolle dabei, wenn es zu Kündigungen kommt, so Brian Lee, Compliance-Experte bei Gartner.

Besonders integre Mitarbeiter tolerieren Compliance-Verstöße nicht

Besonders unter jenen Mitarbeitern, einen hohen Anspruch an Integrität und Leistung haben, macht sich das bemerkbar: Hier liegt der Anteil der Kündigungswilligen sogar bei mehr als zwei Drittel (67 Prozent).

Laut Gartner sollten also vor allem Kündigungen von Mitarbeitern, die auch sonst einmal Kritik äußern, eine Warnung für Compliance-Verantwortliche sein – und diese nicht nur als der übliche Personalwechsel gesehen werden. Denn der Verlust von gewissenhaften Arbeitnehmern wird teuer für Unternehmen– auch im Hinblick auf die Unternehmenskultur und das Betriebsklima.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Gartner

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!