nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.03.2014

Amerikaner bezweifeln Führungsqualität von Ingenieuren

Die American Society for Quality hat Arbeiter und Ingenieure befragt, welche Eigenschaften sie in Führungskräften wertschätzen und ob Ingenieure als Führungskräfte geeignet sind. Heraus kamen erstaunliche Ergebnisse.

Gefragt nach ihrer Einschätzung, ob Ingenieure gute Führungskräfte seien, meinen nur 9 Prozent der Amerikaner, dass sie Ingenieuren zutrauen, gute Geschäftsführer (CEOs) zu sein. Im operativen Geschäft (COOs) halten dagegen 23 Prozent der Befragten Ingenieure für geeignet. Bei den Finanzen (CFOs) sind es 17 Prozent, im Marketing 14 Prozent und für den Vertrieb halten nur 11 Prozent Ingenieure für passende Führungskräfte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie von Kelton Global im Auftrag der American Society for Quality (ASQ).

Ingenieure punkten mit analytischen Fähigkeiten

Eine eigene Umfrage der ASQ unter den Ingenieuren ihrer Mitglieder ergab dagegen – naturgemäß – ein ganz anderes Bild, wobei sich unter den befragten ASQ-Ingenieuren 61 Prozent bereits in Leitungspositionen befanden und 16 Prozent eine Führungsrolle anstrebten. 69 Prozent dieser Ingenieure meinen, dass ihre Fähigkeiten durchaus eine solide Basis seien, um erfolgreich ein Geschäft zu leiten. Dabei verwiesen sie vor allem auf ihre analytischen und problemlösenden Fähigkeiten.

Allerdings sind dies nicht die Schlüsselfähigkeiten, die amerikanische Angestellte und Arbeiter von Ihren Vorgesetzten erwarten. Ehrlichkeit und Kommunikationsfähigkeit – diese zwei Eigenschaften halten sie in Führungspositionen für unverzichtbar. Auch kritisches Denken sowie Einsatz und Engagement seien Pflicht für eine Führungskraft, so die Kelton Global-Studie.

Ehrlichkeit und Kommunikation gewünscht – aber auch vermisst

Jedoch sind es auch genau diese Eigenschaften, welche die Amerikaner bei ihren Führungskräften vermissen: 20 Prozent der Befragten sagen, dass ihnen die guten Kommunikationsfähigkeiten fehlen, 16 Prozent wünschen sich mehr Ehrlichkeit von Ihren Vorgesetzten.

Das betreffe jedoch alle Führungskräfte, nicht nur Ingenieure, so Laura Nelson-Rowey, ASQ Managing Director. “Die Menschen wollen von Ihren Führungspersönlichkeiten inspiriert werden und das schaffen vor allem jene mit wirklich guten kommunikativen Fähigkeiten.”

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Unternehmensinformation

American Society for Quality

North Plankinton Avenue 600
US 53203 MILWAUKEE, WI
Tel.: +1 414 272-8575
Fax: +1 414 272-1734

Internet:http://asq.org/
E-Mail: help <AT> asq.org



keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!