nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.11.2018

73 Krankenhäuser mit "unzureichender Qualität"

Die Große Koalition hat eine bundesweite Erhebung zur Qualität in Krankenhäusern auf den Weg gebracht, mehr als 70 haben in einem Bereich schlecht abgeschnitten.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) - das federführende Gremium der Selbstverwaltung des deutschen Gesundheitswesens - hat erstmals die Ergebnisse einer umfassenden Auswertung von Krankenhausdaten von insgesamt 1.085 erfassten Kliniken veröffentlicht.

Auswertung von 11 Qualitätsindikatoren

Die Auswertung basiert auf den Abrechnungsdaten der Krankenhäuser. Insgesamt 2,5 Millionen Datensätze wurden im Auftrag des G-BA durch das Berliner Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen - kurz IQTIG - durchleuchtet.

Die Auswertung umfasst insgesamt elf sogenannte Qualitätsindikatoren in drei Bereichen: Geburtshilfe, Operationen bei Brustkrebs sowie gynäkologischen Eingriffen. Bei 73 Krankenhäusern hat der G-BA bei jeweils einem der elf Indikatoren schwerwiegende Mängel festgestellt - und "unzureichende Qualität" vermerkt.

Bereiche schließen oder verbessern

Die Idee hinter dem IQTG: Die Krankenhausplanung und -finanzierung in Zukunft stärker als bisher an der tatsächlichen Behandlungsqualität auszurichten.

Das kann bedeuten, dass die Planungsbehörden der Bundesländer Klinikabteilungen mit festgestellter "unzureichender Qualität" schließen lassen - sofern die Mängel wiederholt auftreten. Möglich ist aber auch, dass die Behörden sich entscheiden, die Finanzierung anzuheben - um einen bestimmten Bereich zu verbessern.

45 Qualitätsindikatoren

Neben den elf Qualitätsindikatoren, deren Ergebnisse nun öffentlich sind, hat das IQTIG 260 weitere Kennzahlen erhoben und untersucht.

Bei 45 Indikatoren haben sich die Ergebnisse demnach signifikant verbessert im Vergleich zum Vorjahr, das entspricht einem Anteil von 17 Prozent. 13 Indikatoren haben sich hingegen verschlechtert (fünf Prozent).

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Gemeinsamer Bundesausschuss (GBA)

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!