nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.10.2020

25 Jahre iqs

iqs Software GmbH feiert 25-jähriges Jubiläum

Vor 25 Jahren gründete Dr. Siegfried Schmalz im badischen Bühlertal die iqs Software GmbH, die er heute gemeinsam mit den beiden weiteren Geschäftsführern Stefan Weber und Ulrich Mangold führt. Was am 5. Oktober 1995 mit einer Vision und drei Mitarbeitern in einer Einliegerwohnung begann, hat sich inzwischen zu einem führenden Software-Unternehmen für das Qualitätsmanagement der internationalen Automotive-Industrie entwickelt. Am Firmensitz in Bühl sind inzwischen 60 Mitarbeiter tätig.

Die Gründungsmitglieder von iqs hatten selbst bereits viele Jahre im Qualitätsmanagement eines großen Konzerns der Zulieferindustrie gearbeitet und kannten daher die Probleme der Automotive-Industrie aus eigener Erfahrung sehr gut. Schmalz: „Es gab viele offene Fragestellungen. Wie reduziert man administrative Tätigkeiten? Wie digitalisiert man Qualitätsprozesse, um letztlich Kosten und Aufwand zu sparen und vor allem Qualität zu verbessern? Wir hatten damals schon die Vision, die Probleme ganzheitlich durch Fehlervermeidung nachhaltig zu lösen.“

Das Prinzip der Fehlervermeidung stand bei der Entwicklung der CAQ-Module stehts im Fokus. „Während der gesamten Produktentstehung vergrößert sich das Wissen im Unternehmen. Diese Erkenntnisse sind von unschätzbarem Wert, wenn sie aktiv zur Prozess- und Produktoptimierung genutzt werden“, erklärt Schmalz. Und genau hier setzt die Technologie von iqs an: Fehlerursachen, Reklamationen und Informationen fließen in die einzelnen CAQ-Module zurück und lösen entsprechende Maßnahmen aus. Mangold: „Auf diese Weise entsteht ein konsequenter Regelkreis, der zu einer deutlichen Kostensenkung und Qualitätssteigerung führt.“

Erfolg mit Erstmusterprüfbericht und Vererbung

Erster durchschlagender Erfolg war 1996 die Entwicklung des Erstmusterprüfberichts mit automatischer Zeichnungsstempelung. Bis heute ist iqs bei dieser Technik führend und gibt den Standard vor. Es folgte 1998 das Konzept des Integrierten Fertigungsplans. Seine Besonderheit: FMEA, Prüfplan und Control-Plan haben eine gemeinsame Datenbasis. Dies ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung der Fertigungsdokumente. Dadurch ist die Dokumentenpflege bei notwenigen Änderungen oder Anpassungen der Prüfpläne deutlich schneller.

Außerdem wurde die sogenannte Vererbungstechnik entwickelt. Durch die Vererbung und die Wiederverwendung von Bausteinen können Ähnlichkeiten von Produkten oder Prozessen für die einfache Erstellung weiterer FMEAs genutzt werden. Wird ein Baustein, der in verschiedenen Gesamtprozessen relevant ist, geändert, müssen die betroffenen FMEAs nicht mehr von Hand nachgepflegt werden, sondern werden automatisch angepasst. „Dadurch wird die Komplexität der FMEA beherrschbar und kann effizient eingesetzt werden“, so Schmalz.

Wachstum auch in Krisenzeiten

Mit dem Erfolg wuchs auch die Belegschaft. Selbst während der Wirtschaftskrise 2008/2009 blieb iqs kontinuierlich auf Wachstumskurs. Durch den Ausbau von Entwicklung, Support und Vertrieb wuchs die Mitarbeiterzahl weiter an, sodass ein Umzug und die Erweiterung des Firmengebäudes um 650 m² nötig waren. Zu den Kunden gehören heute neben OEMs auch global agierende Großkonzerne. Die Software wird aber auch sehr erfolgreich von vielen Klein- und mittelständischen Unternehmen eingesetzt, für die iqs individuelle Lösungen erarbeitet.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

iqs

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!