nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.07.2017

ISO 50001: 5 Erfolgsfaktoren von Energiemanagementsystemen

2016 führte die AFNOR Group eine Untersuchung zum Energiemanagement nach ISO 50001 durch – nun liegen die Ergebnisse vor.

Zwischen Juni und November 2016 hatte die französische Zertifizierungsgesellschaft AFNOR Group 185 Unternehmen zu ihren Erfahrungen mit dem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 befragt. Die beteiligten Unternehmen kamen vor allem aus Deutschland und Frankreich, 22 aus anderen Staaten (USA, Großbritannien, Kanada, Russland, Portugal, Finnland, Schweden, Spanien, Slowenien, Chile, Kolumbien, Taiwan).

Die Hauptaussagen der Befragten sind folgende:

  • Beurteilen Sie die Wichtigkeit des Projektes und starten sie so schnell wie möglich. Definieren Sie vorab, wie die Ziele Ihres Unternehmens mit der Einführung des Energiemanagementsystems zusammenhängen - besonders mit Blick auf das Budget und den Return on Investment (ROI).
  • Strukturieren Sie von Anfang an systematisch die Verwaltung und das Projektmanagement. Schlüssel zum Erfolg sind dabei das Engagement der Leitungsebene, die angemessene Berücksichtigung des entstehenden Mehraufwands und die Einbindung der Mitarbeiter durch Präsentationen und Schulungen.
  • "Diagnose und Analyse": Für die Energieplanung (Abschnitt 4.4. der ISO 50001) sollten Anwender genügend Zeit einplanen. Der Energiebericht ist von herausragender Bedeutung, weil er die Grundlage für die Definition der energetischen Ausgangsbasis und der Kennzahlen ist. In der Praxis gilt: Die einfachsten Lösungen sind oft die besten und kleine Maßnahmen können große Einsparungen bewirken.
  • Verschaffen Sie sich Unterstützung und teilen Sie Ihr Wissen. Die Inanspruchnahme von Beratern ist oft sinnvoll, aber stellen Sie vorher - etwa durch Empfehlungen - sicher, dass sich diese in Ihrem Gebiet auch auskennen.
  • Kommunizieren Sie entdeckte Erfolgsfaktoren konsequent im Unternehmen und Ihrem Netzwerk.

Ein Fazit zieht die Studie: Bleiben Sie pragmatisch und vereinfachen Sie die Schritte soweit möglich, aber ohne wichtige Elemente zu vergessen und auszulassen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

GutCert

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!