nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.08.2019

Informationsmanagement mit BIM: ISO 19650 in deutscher Version zu haben

Nach der englischen Fassung hat DIN jetzt auch die deutsche Version der internationalen Norm DIN EN ISO 19650 „Organisation von Daten zu Bauwerken – Informationsmanagement mit BIM“ vorab verfügbar.

Die Norm schafft eine einheitliche Sprache im Bauwesen und trägt mit einem klar definierten Informationsmanagement dazu bei, die Produktivität in der Baubranche zu steigern.

Klarheit schaffen

Die Norm besteht zur Zeit aus den ersten zwei Teilen: Teil 1 zu „Konzepte und Prinzipien“ beschreibt wesentliche Grundbegriffe für das Informationsmanagement. Diese umfassen beispielsweise die inhaltlichen Anforderungen an einzelne Informationslieferungen (Exchange Information Requirements, EIR) oder auch an die gesamte Projektdokumentation.

Ebenfalls erwähnt werden in Teil 1, und näher erläutert in Teil 2, die Nutzung des BIM-Abwicklungsplans (BIM Execution Plan BEP). Dieser basiert auf Verfahrensregeln zum Informationsaustausch und dient, wie der Master Information Deleivery Plan (MDIP), zur Zusammenarbeit im Projekt.

Teil 2 zu „Lieferphase der Assets“ beschreibt detailliert die Nutzung der gemeinsamen Datenumgebung (engl. Common Data Environment, CDE), ein System-Werkzeug mit dem das Informationsmanagement umgesetzt wird. Die gemeinsame Datenumgebung kann als Plattform verstanden werden, um Informationen in klar definierten Prozessen strukturiert auszutauschen. Die Norm macht einige Vorschläge, z.B. für den Freigabestatus von Modellen oder Plänen sowie zur einheitlichen Strukturierung aller Projektinformationen.

BIM effizienter nutzen

Die Norm befasst sich mit ganz wesentlichen Aspekten des Informationsmanagements in der Baubranche, denn Prozesse müssen bereits im Vorfeld klar definiert sein. Entscheidend ist zum Beispiel: Wann wird welche Information wie erstellt und wohin geliefert?

Damit trägt die DIN EN ISO 19650 dazu bei, BIM effizienter einzusetzen und zu nutzen. Planer, Berater und Bauunternehmer bekommen so sehr viel konkretere Anforderungen an ihre Dokumentation, können ihre Preise besser kalkulieren und wissen, dass ihre Lieferung auch gebraucht, abgenommen und letztendlich bezahlt wird.

Damit schafft die DIN EN ISO 19650 bei ganz einfachen aber auch bei komplexen Bauprojekten die notwendige Transparenz, damit alle Projektbeteiligten zu jeder Zeit den Status quo kennen und wissen, wie die nächsten Schritte aussehen. Alleine das schon steigert die Produktivität und wirkt sich damit positiv auf Kosten und Zeit aus.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Weiterführende Information
  • 12.01.2017

    Wenn aus Daten Informationen werden

    Die Aachener Informationsmanagement-Tagung "Industrie 4.0 – Quo vadis?" wurde im vergangenen November von 120 Teilnehmern aus der Informations- und Technologiebranche besucht. Zahlreiche Lösungen für die Herausforderungen von Industrie 4.0 wurden vorgestellt.   mehr

  • 24.02.2014

    Wettbewerbsvorteil mit Informationsmanagement

    Mit effektivem Management von Informationen und dem richtigen Einsatz von IT ist ein Unternehmen seinem Wettbewerber überlegen. Die Werkzeuge zum Erfolg wurden jüngst auf der Aachener Informationsmanagement-Tagung vorgestellt.   mehr

Unternehmensinformation

DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

Burggrafenstr. 6
DE 10787 Berlin
Tel.: 030 2601-0
Fax: 030 2601-1231

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!