nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2020

Globale Umfrage des ISO/TC 176

Soll ISO 9001:2015 überarbeitet werden?

Derzeit prüft das Technische Komitee 176 (TC 176) der International Organization for Standardization (ISO), ob ISO 9001:2015 einer Revision unterzogen werden muss. Zur Vorbereitung der Entscheidung führt das Komitee bis Dezember 2020 eine globale Umfrage durch.

© Fotolia.com/DOC RABE Media

© Fotolia.com/DOC RABE Media

Alle im Umgang mit QM-Systemen erfahrenen Qualitätsmanager sind eingeladen, an der Befragung teilzunehmen und ihre Ideen, Anregungen und Positionen einzubringen. Die Schlüsselfrage betrifft die Zukunft von ISO 9001 selbst: Soll die Norm für den nächsten Fünfjahreszeitraum unverändert bleiben oder überarbeitet werden? Sollen die Anforderungen der Norm erweitert oder reduziert werden?

Ist ISO 9001 aus Anwendersicht revisionsbedürftig?


Die geplante Umfrage zielt darauf ab:

  • Daten über den Wert bereitzustellen, den die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) in Übereinstimmung mit den Anforderungen der aktuellen Ausgabe 2015 von ISO 9001 für Organisationen hat,
  • Daten über Vor- und Nachteile eines solchen QMS zu erheben und
  • zu erfassen, wie aus Sicht der Benutzer sichergestellt werden kann, dass dieser Standard auch in Zukunft relevant bleibt.

Von deutscher Seite begleitet der DIN-Ausschuss NA 147-00-01-AA die Erstellung und Übersetzung der Umfrage. Thomas Votsmeier, Leiter Normung der Deutschen Gesellschaft für Qualität und Obmann von NA 147-00-01-AA, unterstützt das Vorgehen des Komitees, die Entscheidung über eine Revision von ISO 9001 sowie die Festlegung der Inhalte auf einer breiten Informationsbasis zu treffen.

Weitere Informationen zur Umfrage:
https://committee.iso.org/home/tc176sc2

Zur Umfrage (bis Dezember 2020):
Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

DGQ

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



  • 06.08.2020 von Der ISO 9001:2015 fehlt ein umfassend qualitativer Ansatz

    Die ISO 9001 erfordert m.E. einen philosophischen, kulturellen und transdisziplinären Ansatz, der grundlegende Problemlösungen in Ökonomie, Technologie, Ökologie, Soziales etc. zulässt, die nicht nur reduktionistisch ausgelegt sind. Ein umfassend qualitativer Ansatz, der Mensch und Natur sowie die Wirtschaft einbindet, geht von lebendigen (lebenden) Systemen aus, die einen ganzheitlichen Charakter aufweisen.
    Dass Veränderungen erforderlich sind, hat zuletzt die Corona-Pandemie und auch die Offenlegung des Qualitätsmanagementsystems der Fa. Tönnies deutlich gemacht, wobei ein Systemversagen deutlich wurde, das grundlegende Veränderungen notwendig werden lässt.
    Diese grundlegenden Veränderungen sind nur durch einen wissenschaftlichen Ansatz in der o.g. Form möglich, der Lebenswissenschaften einbindet, die über Erkenntnisse des Denkens, Handelns, Verhaltens und Entscheidens von Menschen verfügen. Das Systemversagen ist vor Allem auf Akteure zurückzuführen, die als Interessenvertreter agieren.
    Jürgen Koch

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!