nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.02.2017

Förderung von Energiemanagement und energieeffizienter Produktion

Das Bundeswirtschaftsministerium hat zwei Förderprogramme für mehr Energieeffizienz in Unternehmen bis Ende Dezember 2017 verlängert.

Zum einen können für die Einführung von Energiemanagement-Systemen in Betrieben weiterhin Förderungen beantragt werden.

Was wird gefördert?

Unterstützt werden Maßnahmen wie die Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems, die externe Beratung zur Einführung eines Energiemanagementsystems, der Erwerb und die Installation von Messtechnik und Software oder die Schulung von Mitarbeitern zu Energie- bzw. Managementbeauftragten.

Laut Richtlinie kann gefördert werden, wenn die Maßnahme nicht aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung oder im Kontext eines Entlastungstatbestandes erfolgt. Informationen zu Fördertatbeständen und -voraussetzungen sowie die Antragsunterlagen sind online zu finden unter: bafa

Was ist das Ziel?

Die Richtlinie zur Förderung energieeffizienter und klimaschonender Produktionsprozesse sieht vor: Im Falle von Investitionen wird der Mehraufwand für möglichst energieeffiziente und damit umweltverträgliche Lösungen bei der Gestaltung von Produktionsprozessen gegenüber weniger umweltvertraglichen Anlagen mit bis zu 20 Prozent erstattet.

Das gilt insbesondere bei Produktionsprozess- und Produktionsverfahrensumstellungen auf energieeffiziente Technologien, Maßnahmen zur effizienten Nutzung von Energie aus Produktionsprozessen oder Anlagen und für sonstige energetische Optimierungen von Produktionsprozessen.

Weitere Informationen sind beim Projektträger, dem Karlsruher Institut für Technologie, abrufbar: www.ptka.kit.edu/560.php .

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

IHK Cottbus

Weiterführende Information
DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!

Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!