nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.06.2018

DIN richtet neue Registrierstelle für Terminologie ein

Ziel ist es, mithilfe der digitalen Terminologie zum Beispiel herstellerunabhängigen Werkstätten und Prüfinstituten die tägliche Arbeit zu erleichtern und neue Märkte zu öffnen. Vor allem die Suche nach Reparatur- und Wartungsinformationen der Hersteller von Straßenfahrzeugen soll so für unabhängige Stellen erleichtert werden.

Im Auftrag der Europäischen Kommission und des Europäischen Komitees für Normung wird DIN ab sofort zusammen mit der Star Group und DIN Software GmbH eine Registrierstelle für eine neue digitale Terminologiesammlung im Bereich Reparatur- und Wartungsinformation von Straßenfahrzeugen aufbauen.

Wozu eine Terminologiesammlung?

Die Notwendigkeit einer digitalen Terminologiesammlung ergibt sich aus den unterschiedlichen Bezeichnungen, die die jeweiligen Fahrzeughersteller für mitunter funktionsgleiche Fahrzeugbauteile verwenden. Die Terminologie wird dort ansetzen und gebräuchliche Begrifflichkeiten für jedes Bauteil aufführen und so erlauben, die herstellereigene Terminologie darauf zu mappen. So wird nicht nur die Auffindbarkeit erleichtert, sondern auch die Zuordnung unterschiedlicher Benennungen zu einem Bauteil.

Aufgabe von DIN und seinen Projektpartnern ist es in einem ersten Schritt, die digitale Terminologiesammlung mithilfe von Stakeholdern aus der Industrie mit bereits bekannten Begriffen und Benennungen zu befüllen. Anschließend wird die Terminologiesammlung in einen regelmäßigen Aktualisierungsprozess überführt, um sie jederzeit aktuell zu halten.

Wer wählt die Begriffe aus?

Bevor die neue Terminologie aufgenommen wird, prüfen Experten, die mit der Registrierstelle zusammenarbeiten, Gebräuchlichkeit und Themenbezug der neuen Benennungen.

Zur Befüllung der Terminologiesammlung sind nun Experten aus den Bereichen Fahrzeughersteller und unabhängige Reparaturdienstleister aufgerufen, sich am Projekt zu beteiligen und Begriffe abzustimmen. Interessierte können sich per E-Mail bei DIN Software melden:
info@dinsoftware.de

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

DIN

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!