nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.06.2014

Ausschreibungen können Nachweise für Qualität verlangen

Neuen Vergaberichtlinien zufolge können öffentliche Auftraggeber für ihre Ausschreibungen künftig Nachweise für mehr Qualität oder Umweltschutz ihrer Lieferanten verlangen.

Öffentliche Ausschreibungen können Bewerbern künftig Auflagen hinsichtlich Qualität, Umweltschutz und Sozialaspekten machen und entsprechende Nachweise und Gütesiegel verlangen.

Zertifikate und Gütesiegel als Voraussetzung

Damit profitiert etwa der Kreis EMAS-registrierter Unternehmen stärker als bisher, denn nun können öffentliche Stellen eine Zertifizierung nach einem Umweltmanagementsystem nicht mehr nur bei Ausschreibung von Bau- und Dienstleistungsaufträgen, sondern auch für Lieferleistungen als Kriterium verlangen.

Geänderte Vergabevorschriften der EU

Grundlage dafür sind drei EU-Vergaberichtlinien, die am 17. April 2014 in Kraft traten: die modernisierte Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe („klassische“ Vergaberichtlinie), die modernisierten Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe durch Marktteilnehmer in den Bereichen Wasser, Energie, Verkehr und Postdienste („Sektorenrichtlinie“) sowie die neue Richtlinie über die Vergabe von Konzessionen. Sie alle müssen binnen zwei Jahren in deutsches Recht umgesetzt werden.

Mehr Informationen: Neues EU-Vergaberecht .

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!