nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.08.2012

Was Auftraggeber erwarten

Studie zu Engineering-Dienstleistungen

Im Rahmen einer deutschlandweiten Marktforschungsstudie hat die Ferchau Engineering GmbH gemeinsam mit der RSG Marketing Research GmbH untersucht, welche Qualitätsanforderungen Unternehmen an einen Engineering-Dienstleister stellen. An der Untersuchung nahmen rund 400 Unternehmen teil.

Besonders wichtig sind für die Befragten genaue Kenntnisse des Dienstleisters über die Bedürfnisse des Unternehmens sowie die technischen Projektanforderungen. Dazu gehört die kompetente Vorauswahl von passenden Projektmitarbeitern, welche 75 Prozent der befragten Unternehmen als wichtig erachten. Ein weiterer wichtiger Faktor ist Schnelligkeit und Einfachheit: 73 Prozent der Befragten messen Qualität daran, wie zeitnah Projektmitarbeiter zur Verfügung stehen und wie einfach die entsprechenden Verträge gestaltet sind. Zudem sollten die Dienstleister in der Lage sein, mehrere Kandidaten für verschiedene Projekte anbieten zu können.

In der Projektphase entscheidet auch die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Dienstleister über das Qualitätsempfinden. Eine offene Aussprache während des laufenden Projekts ist für die Mehrheit der befragten Unternehmen wichtig. Dazu gehört das Eingebundensein des Unternehmens in Arbeitsschritte und Prozesse sowie eine offene Informationspolitik bei Änderungen während der Projektphase.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Bachinger GmbH, Frankfurt am Main
www.bachinger-pr.de

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!