nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.08.2017

Leistungszentrum "Sichere Vernetzte Systeme"

Anfang Juli 2017 wurde in München das Leistungszentrum "Sichere Vernetzte Systeme" eröffnet. Es möchte Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen.

Eines der Anwendungsfelder des neuen Leistungszentrums sind vernetzte Verkehrssysteme. (© Fraunhofer)

Am Leistungszentrum "Sichere Vernetzte Systeme" arbeiten Forscher der TU München, der Universität der Bundeswehr sowie verschiedener Fraunhofer-Institute. Geforscht wird in den Bereichen Vernetzte Verkehrssysteme, Industrieautomatisierung, Medizintechnik und Heimautomatisierung.

Testen unter realen Bedingungen

Unternehmen erhalten hier die Möglichkeit, unter realen Bedingungen das zu tun, was in der Realität derzeit nicht möglich ist. In unterschiedlichen Testumgebungen erarbeiten sie gemeinsam mit den Forschern die für sie maßgeschneiderte Lösung.

So werden beispielsweise im Anwendungsprojekt "Car2X" Werkzeuge und Testumgebungen zur Verfügung gestellt, mit denen Unternehmen potenzielle Sicherheitslücken ihrer Produkte aufdecken können.

Im Projekt "Sichere Vernetzte Systeme für Industrie 4.0" können unter anderem 4.0-Komponenten in einer Vernetzungs- und Testumgebung mit der Cloud getestet werden. Und im Projekt "Gesundheit, Lifestyle und selbständiges Leben im Alter" stehen die Entwicklung und sichere Vernetzung von Sensormodulen im Vordergrund.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Fraunhofer-Gesellschaft

Weiterführende Information
  • 30.01.2017

    Mehr Freizeit dank vernetzter Mobilität

    Vernetztes Fahren wird nicht nur Emissionen und Kraftstoff sparen, sondern auch Lebenszeit. Das ergibt eine Studie von Bosch. Insbesondere in einem Land können aber auch Leben gerettet werden.   mehr

  • Digitalisierung - Industrie 4.0

    IT-Sicherheit im Zuge von Industrie 4.0

    Die technischen Möglichkeiten zur Vernetzung sind vorhanden. Sie ermöglichen es jedoch auch Hackern, auf Unternehmensdaten zuzugreifen. Ein umfassendes Risikomanagement schützt.   mehr

Unternehmensinformation

Fraunhofer-Gesellschaft z. Förderung der angewandten Forschung e.V.

Hansastr. 27c
DE 80686 München
Tel.: 089 1205-0
Fax: 089 1205-7513

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!

Whitepaper Risikomanagement

Jetzt kostenlos herunterladen!