nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.05.2017

40 Jahre Deutscher Kalibrierdienst

Was einst aus der Not geboren wurde, hat sich bewährt und ist zu einer unverzichtbaren Institution im deutschen Kalibrierwesen geworden: Der Deutsche Kalibrierdienst (DKD) wurde 1977 gegründet, um den wachsenden Kalibrierbedarf der deutschen Industrie zu decken.

Digitalvoltmeter; Symbolbild für den DKD (© PTB)

Damals war die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig, nicht mehr länger in der Lage, tausende von Kalibrierungen von Messmitteln für die Industrie mit steigender Tendenz allein durchzuführen. So wurde Kalibrierlaboratorien die Möglichkeit eröffnet, unter der Aufsicht der PTB Kalibrierungen für die Industrie durchzuführen.

Dabei sollte einheitlich und auf hohem Qualitätsniveau gearbeitet werden. Deshalb bildeten sich Fachausschüsse, in denen mit Beteiligung der PTB-Fachlaboratorien messtechnische Erfahrungen ausgetauscht und Richtlinien für die Arbeit im Laboratorium erarbeitet werden. Dieses Prinzip ist noch heute gültig.

Gesetz bietet verlässlichen, messtechnischen Rahmen

Allen Bemühungen im Kalibrierwesen liegt letztendlich ein und dieselbe Frage zugrunde: Wie kann von allen Beteiligten einheitlich gemessen werden, sodass die deutsche Industrie auf der Basis eines verlässlichen, messtechnischen Rahmens agieren kann?

Die Beantwortung dieser Frage führt zum deutschen Einheiten- und Zeitgesetz (EinhZeitG). Nach §6 (2) dieses Gesetzes fällt der PTB die Hauptrolle zu, für die Realisierung und Weitergabe der Einheiten zu sorgen. Wenn die PTB dabei mit Dritten zusammenarbeitet, dann hat sie für die Einheitlichkeit im Messwesen zu sorgen, nicht nur im Eichwesen, sondern auch im Kalibrierwesen.

Fachlicher Austausch in 13 Fachausschüsse

Und genau dies wird durch den DKD erreicht: In den mittlerweile 13 Fachausschüssen gibt es einen intensiven fachlichen Austausch zwischen den akkreditierten Kalibrierlaboratorien und der PTB. Gemeinsam werden Vergleichsmessungen initiiert und Richtlinien erarbeitet, wie Messmittel im Laboratorium kalibriert werden sollen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk nicht nur darauf, Messgeräte mit hoher technischer Kompetenz zu untersuchen, sondern dies auch effizient zu tun.

Mittlerweile gibt es in Deutschland ca. 460 akkreditierte Kalibrierlaboratorien, die für insgesamt etwas mehr als 120 Messgrößen ihre Dienste anbieten. Die PTB kalibriert als oberste Institution für das Messwesen in Deutschland die Messgeräte der akkreditierten Kalibrierlaboratorien. Diese wiederum führen jedes Jahr mehr als 250.000 Kalibrierungen für die deutsche Industrie durch.

Das Jubiläum 40 Jahre DKD wird am 19. Mai 2017 mit einer Festveranstaltung in Braunschweig begangen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

www.ptb.de

Unternehmensinformation

Physikalisch-Technische Bundesanstalt - PTB

Bundesallee 100
DE 38116 Braunschweig
Tel.: 0531 592-3005
Fax: 0531 592-3008

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!