nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2012

Zwei Fußballfelder zu bedrucken, erfordert Energiemanagement

Dresden

Das Interesse an ISO 50001 und Energiemanagementsystemen vereint Industrien und Wirtschaftszweige auf der ganzen Welt. Der sorgfältige Umgang mit Ressourcen vor dem Hintergrund steigender Energiekosten steht vor allem in stromintensiven Bereichen weit oben auf der Agenda. Am 19. Juni 2012 traf sich deshalb der DGQ-Regionalkreis Dresden, um die Grundlagen und die praktische Anwendung der aktuellen Energiemanagementnorm zu diskutieren. Gastgeber war die Prinovis Ltd. & Co. KG, Betriebsstätte Dresden. Als Europas größter Druckkonzern mit vier Standorten in Deutschland bietet das Unternehmen Dienstleistungen rund um die Kernkompetenz Druck sowie im Bereich Digital Solutions und Medienkreation an. So druckt Prinovis Dresden etwa pro Minute eine Fläche von zwei Fußballfeldern.

Sven Wegeleben, Leiter der Betriebstechnik – Engineering & Service, skizzierte den Weg von der Entscheidung der Geschäftsleitung für die Einführung eines Energiemanagements bis zu dessen Umsetzung, nachdem die Energiekosten 2008 um eine Million Euro angestiegen waren. "Zunächst haben wir die Verbrauchsstruktur analysiert sowie den Ruhestrom gemessen, ein echtes Aha-Erlebnis zu Beginn der Optimierungen", sagte Wegeleben. Wie so häufig, war auch hier eine neu geschaffene Transparenz der erste Schritt in Richtung Veränderungen. Verschiedenste Maßnahmen wie etwa die Einbindung der Mitarbeiter in Energiesparmaßnahmen oder preisgekrönte Wettbewerbe zwischen Abteilungen für Innovationen führten schließlich zum Erfolg. Bestätigt wurde dieser offiziell mit dem Zertifikat der Erstzertifizierung nach ISO 50001 während der Veranstaltung. Allgemeiner Tenor der Teilnehmer war, dass man sich schon jetzt mit dem Thema beschäftigen sollte, auch wenn das eigene Unternehmen derzeit noch nicht betroffen ist. Die bereits Erfahrenen im Umgang mit Energiemanagement brachten ihre Erkenntnisse in die Diskussion ein, sodass die stellvertretende RK-Leiterin Dorit Baretton von einem "rundum gelungenen Nachmittag für alle Beteiligten" sprach.

Leiter des Regionalkreises:
Dipl.-Ing. Joachim Schmadtke
Projektplanung
Rockauer Ring 49
01328 Dresden
T 0351 2688423

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!