nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.02.2013

Wichtiger Baustein für die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands

Qualität „Made in Germany“

Qualität heißt, so die landläufige Meinung, dass der Kunde zurückkommt, nicht das Produkt. In der Praxis bedeutet das für einen Hersteller, die Verantwortung für ein Produkt zu übernehmen, das sich unter anderem durch Kundennutzen, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auf höchstem technischen Niveau auszeichnet. Das eng mit dem Begriff Qualität verbundene Siegel „Made in Germany“ gilt noch immer als die Trumpfkarte und als Verkaufsturbo im globalen Wettbewerb. Deshalb wird das Label vor allem auf den ausländischen Märkten als Qualitätssiegel für in Deutschland gefertigte Produkte angesehen. Denn der Kunde verbindet damit nachhaltig gute Qualität und einen ausgereiften technischen Standard.

„Grundsätzlich entscheidet jeder Kunde selbst, was er unter Qualität versteht und welche Kriterien ein Qualitätsprodukt für ihn beinhalten muss“, sagt Dr. Wolfgang Kaerkes, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ). In den Studien zur Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft habe die DGQ anhand von Verbraucherumfragen nachgewiesen, dass die Bundesbürger deutsche Erzeugnisqualität als deutlich besser einschätzen als Produkte der internationalen Konkurrenz. Das treffe insbesondere auf die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die pharmazeutische, chemische und Elektroindustrie zu. Auch der hohe Qualifikationsstandard der Mitarbeiter sowie die Innovationsfähigkeit der Unternehmen gelten bisher als Indikator deutscher Qualität, betont Kaerkes: „Qualität ist ein Reputationsfaktor, der Sicherheit und Vertrauen schafft. Unternehmen, die Qualität als Leitprinzip in ihrer DNA verankern, sind langfristig erfolgreicher. Genauso wird eine Volkswirtschaft, deren Akteure diesem Leitprinzip folgen, langfristig erfolgreicher sein. Qualität ist und bleibt wesentliches Differenzierungsmerkmal für jede einzelne Person und Organisation sowie für die deutsche Wirtschaft insgesamt – national und international.“ Qualität sei damit ein wichtiger Baustein für eine künftige führende und wertgeschätzte Stellung Deutschlands in der Welt.

Vor diesem Hintergrund hat die DGQ im vergangenen Jahr die Initiative „Qualitätsleitbild für Deutschland“ entwickelt. Darin haben führende Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die Relevanz von Qualität für die deutsche Wirtschaft hervorgehoben und erörtert, was geschehen muss, damit Qualität auch in Zukunft als Antriebsfaktor und Differenzierungsmerkmal der deutschen Wirtschaft bestehen bleibt. Kriterien waren unter anderem die Fragen, wie die deutsche Wirtschaft ihr Erfolgsprinzip in künftige globale Produktions- und Wertschöpfungsketten übertragen kann, welche Visionen die Unternehmen dazu haben, welche Bedeutung Qualität in den Unternehmen hat und welches grundsätzliche Qualitätsverständnis vorliegt. In das zu entwickelnde Qualitätsleitbild für Deutschland werden aber auch Aspekte wie Vernetzung, Kommunikationsfähigkeit, internationale Kompetenz sowie Forschung und Bildung prägend einfließen müssen. Im Internet stehen alle Statements und Leitthesen im Volltext zur Verfügung. Die DGQ lädt zur Kommentierung und konstruktiven Diskussion ein:

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!