nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.05.2016

Soft Skills als Schlüssel zum Erfolg

Im Frühjahr 2015 hat das Marktforschungsinstitut Konzept & Markt für die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) eine Grundlagenstudie zu den Berufsbildern in der Qualitätssicherung durchgeführt.

Interne und externe Schnittstellen

Neben dem reinen Fachwissen spielen Soft Skills eine wichtige Rolle für den Erfolg im Qualitätswesen. Das ist ein zentrales Ergebnis der Studie. Denn zu den Arbeitsinhalten des Mitarbeiters in der Qualitätssicherung gehört die Zusammenarbeit mit internen Schnittstellen wie Einkauf, Vertrieb und Produktion ebenso wie mit Kunden und Lieferanten. Flexibilität, gute Teamführung und intensive Kommunikation sind hier unerlässlich. Zudem sollte der Qualitäter andere für Qualitätsfragen begeistern können.

Laut der DGQ-Studie wird vom Qualitäter unter anderem erwartet, dass er

  • für ein gutes soziales Klima sorgt;
  • überzeugend argumentiert;
  • in interdisziplinären Teams arbeitet;
  • zielgruppenorientiert kommuniziert;
  • Mitarbeiter berät;
  • unterschiedliche Gruppen moderiert und
  • erfolgreich verhandelt.

Internationalität und Komplexität

Der zunehmende Internationalisierungsgrad der Unternehmen und die globale Verflechtung mit Kunden und Lieferanten fordern vom Qualitäter nicht nur gute Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch Fingerspitzengefühl im Umgang mit fremden Kulturen und beim Lösen interkultureller Konflikte.
Um dem Arbeitsdruck standzuhalten, den die steigende Komplexität in der Qualitätssicherung und im Qualitätsmanagement mit sich bringt, benötigt er zusätzlich Fähigkeiten in den Bereichen Zeitmanagement, Stressabbau und Konfliktmanagement.

Die Haupterkenntnisse der Studie hat die DGQ hier zusammengefasst.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

zusätzliche Links

Seminar : Konflikte in Teams und Arbeitsgruppen - Teams und Typen besser verstehen und Zusammenarbeit fördern

DGQ

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!