nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.01.2012

QM-System zur Unternehmensgestaltung

Berlin

Kann ein QM-System aktiv bei der Unternehmensgestaltung helfen? Olaf Pietler kennt die Antwort. Am Beispiel seines Unternehmens erläuterte der Qualitätsbeauftragte der Betriebs-Center für Banken AG Ende Oktober 2011, wie es möglich ist, innerhalb von vier Jahren das Image des QM-Systems zu steigern. Nämlich dadurch, dass in Orientierung an DIN EN ISO 9001 alle Beteiligten durch konkrete Aufgaben sowie eine offene Kommunikation in das System integriert werden. Ein "gut funktionierendes" QM-System gebe vor allem Hilfestellung in Zeiten starker Veränderungen. So werde das Modell inzwischen sowohl von der Muttergesellschaft, der Postbank AG, als auch von anderen Konzerntöchtern erfolgreich angewandt. Die aktuelle Bankensituation im Zusammenhang mit der Systemumsetzung bildete den anschließenden Diskussionskern.

Dabei klagten einzelne Teilnehmer über zu viele "Kontrolleure und Schaffner im QM-Umfeld und zu wenige, die ein Audit als interne Unternehmensberatung verstehen". "Je stärker sich die Methoden an den Bedürfnissen des Unternehmens orientieren, desto höher ist die Akzeptanz des Qualitätsmanagements bei den Mitarbeitern und Führungskräften", sagte Pietler. Dabei unterstützen könnten einfache Dinge wie QM-Spiele oder QM-Rätsel mit öffentlicher Verlosung. Nach Angaben von RK-Leiter Torsten Luneburg hat das Motto des Abends "Vom QM-Verwalter hin zum Unternehmensgestalter" den aktiven Austausch der DGQMitglieder und ihrer Gäste erfolgreich angestoßen.

Leiter des Regionalkreises:

Dipl.-Ing. (FH)
Torsten Luneburg
Berliner Verkehrsbetriebe
Holzmarktstr. 15–17
10179 Berlin
Tel. +49 30 25627114

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!