nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.03.2012

QM ist aus dem Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken

Fachkreis Dienstleistung

Auf Einladung der DGQ referierte der Soziologe und Betriebswirt Stefan Schad (l.) im Krankenhaus Bethanien. DGQ-Fachkreisleiter Heiner Nordmann (r.) und Bethaniens Qualitätsmanager Hubert Krämer (Mitte) leiteten die Tagung. (Foto: Tanja Pickartz/far)

"Gutes Qualitätsmanagement steht für eine gute Patientenversorgung." Das sagte Hubert Krämer, Qualitätsmanager im Moerser Krankenhaus Bethanien, anlässlich der Konferenz "QM-Systeme im Gesundheitswesen" Ende Oktober 2011 in Moers. Als Ansprechpartner des Bereichs Healthcare im DGQ-Fachkreis Dienstleistung begrüßte er den Soziologen und Betriebswirt Stefan Schad vom Rhön-Klinikum in Herzberg als Referenten vor etwa 30 Fachleuten aus Krankenhäusern des gesamten Rheinlands.

Qualitätsmanagement sei aus dem Gesundheitswesen heute nicht mehr wegzudenken, betonte Schad. "Ein Qualitäts-Zertifikat in der Eingangshalle symbolisiert für Patienten und Besucher, dass in diesem Krankenhaus besonderer Wert auf die qualitativ hochwertigste Patientenversorgung gelegt wird und dies durch einen unabhängigen Begutachter bestätigt wurde", so Schad. QM-Systeme tragen seiner Ansicht nach dazu dabei, dass Behandlungsgelder effizient eingesetzt werden, Patienten eine Einrichtung gesünder verlassen als anderswo und nicht zuletzt dass Qualität und Effizienz von jedem Mitarbeiter gelebt werden.

Schad nutzte seinen Vortrag dazu, die Gesundheitsbranche und ihre Entwicklungen einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, um Klarheit darüber zu erlangen, ob das eigene QM-System einem Krankenhaus tatsächlich einen Nutzen bringt. So hinterfragte er, ob die Bereitschaft von Kliniken
zu regelmäßiger Zertifizierung nicht vielmehr aus einem Druck von außen hervorgehe. Gleichermaßen stellte er in den Raum, ob ein Zertifikat nur als Fassade diene, um der Umwelt "gute Absichten in Sachen Qualitätsmanagement zu zeigen". Angesichts dieser nicht nur für Qualitätsmanager in Krankenhäusern kontroversen Fragen war eine rege Diskussion der Teilnehmer vorprogrammiert. "In der Diskussion tauschten die Experten sich dann auch darüber aus, wie Kliniken die regelmäßigen und vom Gesetzgeber zum Teil vorgeschriebenen Zertifizierungen optimaler angehen können", berichtet Bethanien-Qualitätsmanager Krämer.

Leiter des Fachkreises:
Heiner Nordmann
Cegelec Deutschland GmbH
Tel: +49 201 244634
heiner.nordmann <AT> cegelec.com

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!