nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.12.2013

Layered Process Audits für mehr Produktivität

DGQ-Regionalkreis München

Ellmar Zeller hörte vor vier Jahren von Layered Process Audits und seither hat ihn das Thema nicht mehr losgelassen. Zahlreiche Unternehmen hat er in der Methode geschult und bei der Umsetzung begleitet. Im Carl Hanser Verlag stellte er dem DGQ-Regionalkreis München die LPA-Methode vor.

Ellmar Zeller, Gf von TQU International, klärte den DGQ-Regionalkreis München über LPA auf.

„Ich bin selbst begeisterter Qualitäter!“, bekannte Ellmar Zeller vor den versammelten Qualitätsexperten. Doch Layered Process Audits haben es dem Geschäftsführer der Unternehmensberatung TQU International ganz besonders angetan. Der Clou an der Methode sei, dass Führungskräfte aller Betriebsebenen ihre Mitarbeiter selbst auditieren.

Und das nicht einmal im Jahr oder quartalsweise, nein, jeden Tag würden anhand von Checklisten bestimmte Aufgaben abgefragt. Diese Checklisten müssen die Führungskräfte selbst erarbeiten, und das aus gutem Grund: „Niemand kennt seinen Bereich im Unternehmen besser als die zuständigen Führungskräfte“, erklärt Zeller.

Die Audits finden quasi im Vorübergehen statt und dauern etwa ein bis zwei Minuten. Abweichungen werden sofort korrigiert, die Audit-Ergebnisse visualisiert. In aller Regel wird ein Farbsystem in Anlehnung an die Ampellogik verwendet. Aber: „Die Farben sagen nicht dasselbe aus wie wir das von der Ampel kennen“, warnt Zeller.

LPA bringt Probleme sofort ans Licht

So bedeute Rot, dass irgendeine Vorgabe schlicht nicht umgesetzt werden kann. Es sei die Aufgabe der Führungskraft, in diesem Fall sofort Gegenmaßnahmen einzuleiten. Ist der Status einer Aufgabe gelb, so könne dies auf Probleme mit der Führungskraft hindeuten. „Das System kommt bei den Mitarbeitern durchwegs gut an, denn sie können von der Statusvergabe Ihrer Aufgaben nur gewinnen.“

Entscheidend an LPA sei, dass die Wirksamkeit von Prozessen überprüft werden kann - und das kontinuierlich. So füge sich die Methode bestens in den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess einer Organisation ein. Zeller berichtete von einem Fensterrahmenhersteller, der mit LPA arbeitet.

„Die Mitarbeiter auf der Fertigungsebene setzten das LPA-System sogar eigenständig fort, als die Führungskräfte die Audits längst nicht mehr durchführten.“ Des Rätsels Lösung: Fertigungs- und Qualitätsleiter waren zwischenzeitlich ausgetauscht worden, aber die Mitarbeiter blieben LPA treu. Sie profitierten in ihrer täglichen Arbeitspraxis davon und hielten mit LPA den teilweise führungslosen Betrieb am Laufen.

Weitere Informationen unter:
www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43790-6

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Informationen zum Beitrag

TQU International GmbH
Michael Bastian
T 0731 71887387-3
michael.bastian@tqu.com

QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!