nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2012

Kurzzeitige Prozessaudits sichern die Qualität

Märkische Region

TQU-International-Geschäftsführer Elmar Zeller stellte die LPA-Methode für kurze Prozessaudits vor.

TQU-International-Geschäftsführer Elmar Zeller stellte die LPA-Methode für kurze Prozessaudits vor.

Mit der Layered-Process-Audits-(LPA-) Methode können durch kurze Prozessaudits von den Führungskräften vorgegebene Standards erreicht und eingehalten werden. Abweichungen werden sofort korrigiert und die Ergebnisse visualisiert. Damit wird die Qualität der Prozesse ständig verbessert. "LPA eignet sich dabei auch als Ersatz für das interne Audit in allen Kernprozessen des Unternehmens", sagte Elmar Zeller, Geschäftsführer der TQU International GmbH aus Neu-Ulm, als Referent der Mai-Veranstaltung.

Beim Layered-Process-Audit überprüfen Führungskräfte hierarchieebenenübergreifend, vom Geschäftsführer bis zum Maschinenbediener – mithilfe einfacher Checklisten regelmäßig die Einhaltung festgelegter Vorgaben. Mögliche Punkte auf diesen Listen sind Fragen nach der Vollständigkeit der mitzuführenden Sicherheitsausrüstung oder dem vorschriftsgemäßen Anbringen der Schutzverpackung für das bereitgestellte Produkt.

Mit dieser kontinuierlichen Überprüfung können Abweichungen gegebenenfalls sofort korrigiert oder entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet werden. Durchführung und Ergebnisse aus den Audits werden vor Ort durch entsprechende Visualisierungen für alle sichtbar gemacht. So sind Trends schnell zu erkennen. Auch führt eine reduzierte
Auditabweichung zur indirekten Anerkennung für die Mitarbeiter. "Welch hohen Stellenwert das Arbeiten mit Layered-Process-Audits hat, zeigen die Forderungen einiger Automobilhersteller, die LPA als Prozessaudit im Rahmen der TS 16949 von ihren Lieferanten fordern", meinte Zeller abschließend.

Leiterin des Regionalkreises:
Karin Schulze
eno-plan Managementsysteme
Am Stadion 2
58540 Meinerzhagen
T 02354 7086-0

Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)
Claus Hegewaldt
SIHK – Gst. Lüdenscheid
Staberger Str. 5
58511 Lüdenscheid
T 02351 9094-13/18

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!