nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.11.2013

Kontinuierliche Kommunikation am Arbeitsplatz

DGQ-Regionalkreis Märkische Region

Die Gäste aus dem Regionalkreis bei der Otto Fuchs KG mit QM-Leiter Bernd Großmann (2. v. r) und Regionalkreisleiterin Karin Schulze (3. v. r.)

"Ein strukturierter Ansatz, um Werte zu schützen." So hatte Bernd Großmann das Risikomanagement bei der Otto Fuchs KG, Meinerzhagen, in seinem Regionalkreisvortrag im März dieses Jahres beschrieben. Jetzt folgten rund 20 Mitglieder aus dem Regionalkreis der Einladung des Leiters Qualitätsmanagement in das Meinerzhagener Unternehmen. Damit bot sich ihnen die Gelegenheit, bei einem Rundgang durch die verschiedenen Fertigungsabteilungen des Werks Beispiele für die Umsetzung des Themas bis hinunter zu den Arbeitsplätzen kennenzulernen.

Insbesondere die aufgestellten Arbeitsplatztafeln mit ihren umfangreichen Informationen fanden dabei immer wieder große Beachtung. Sie dienen als Hilfsmittel für einen kontinuierlichen Kommunikationsprozess zwischen Mitarbeitern und Führungskräften. "Sie geben zum Beispiel Auskunft über die aktuellen Leistungsdaten, Qualitätsdaten, Arbeitsschutzanweisungen, Sicherheitsanforderungen und dergleichen und bilden somit die Grundlage für eine kontinuierliche und zeitnahe Optimierung von Prozessen und Produkten", erklärte Großmann. Die Teilnehmer waren insbesondere von der Vielfalt der Fertigungstechnologien sowie der Spannweite der zum Teil auf eher kleine Stückzahlen ausgelegten Produktion von Luftfahrtteilen bis hin zur vollautomatisch verketteten Herstellung fertiger Querlenker für den Automotive-Bereich beeindruckt, berichtet Regionalkreis-Leiterin Karin Schulze.

Das Unternehmen erwirtschaftet mit knapp 2500 Mitarbeitern in den verschiedenen Fertigungsbereichen rund 600 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Produkte aus den unterschiedlichen Fertigungsbereichen gehen umsatzmäßig zu 40 Prozent in den Bereich Automotive, zu 30 Prozent in die Luft- und Raumfahrt sowie zu 30 Prozent in den Bau- und Maschinenbaubereich.

Leiterin des Regionalkreises:
Karin Schulze
eno-plan Managementsysteme
Am Stadion 2
58540 Meinerzhagen
T 02354 7086-0

Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)
Claus Hegewaldt
SIHK – Gst. Lüdenscheid
Staberger Str. 5
58511 Lüdenscheid
T 02351 9094-13/18

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!