nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.11.2015

ISO 9001-Revision bietet mehr Freiheit

Größere Freiheitsgrade bei der Umsetzung der revidierten Norm ISO 9001 erwartet knapp die Hälfte der Qualitätsprofis. Als wichtigste Neuerungen bewerten 40 Prozent den risikobasierten Ansatz und 37,5 Prozent das Engagement der Führung für das QM-System.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Befragung von  Teilnehmern an DGQ-DIN-DQS-Workshops zur Revision der ISO 9001:2015.

Neue Schwerpunkte

Mehr als 55 Prozent von ihnen rechnen mit einem größeren Vorbereitungsaufwand für das Ermitteln von Risiken und Chancen sowie daraus abgeleiteten Maßnahmen.

Auch gehen die Befragten (57,3 %) von einer steigenden Bedeutung des Themas Prozessmanagement aus, das bereits zu 58 Prozent in den Unternehmen der Befragten mit Qualitätsmanagement gleichgesetzt ist.

Mit einem deutlich erhöhten Zeitaufwand bezüglich interner Audits rechnet nur jeder fünfte Teilnehmer. Immerhin erfordert die revidierte Norm nach Angaben der Befragten ein breites Spektrum von Unterstützungsleistungen, wie etwa Implementierungsberatung (30,3 %), aktuelle Normeninformationen (29,6 %) sowie Schulung der internen Auditoren (21,3 %).

Für die Umsetzung der Normänderungen in den Organisationen sind die Qualitätsbeauftragten, Qualitätsmanager und die Beauftragten der obersten Leitung verantwortlich.

Die Bedeutung von Qualität

Die Verantwortung für das Qualitätsmanagement liegt nach der neuen ISO bei der Unternehmensführung. Beim Großteil der befragten Unternehmen wird Qualität als Aufgabe der gesamten Belegschaft verstanden (49 %).

Bei immerhin gut einem Viertel der Unternehmen handelt es sich um eine Aufgabe von Geschäftsführung und QM-Verantwortlichen. Dabei wird Qualität bei 50 Prozent erfolgreich umgesetzt, während sie bei einem Drittel nur durch viel Überzeugungsarbeit realisiert wird.

Für knapp ein Drittel der Befragten gilt Qualität inzwischen global als Leitbild.

DGQ

Weiterführende Information
  • 26.11.2015

    ISO 9001-Revision: Qualität wird zur Chefsache

    Wenn sich in den kommenden Monaten und Jahren mehr als 56.000 zertifizierte Unternehmen in Deutschland mit den Änderungen der ISO 9001:2015 auseinandersetzen, sind nicht nur Qualitätsmanager gefordert.   mehr

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!