nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2012

ISO 14001 auf dem Prüfstand

Umweltmanagement

Der internationale Umweltmanagementstandard ISO 14001 soll überarbeitet und an die Bedürfnisse der Anwender angepasst werden. Angesichts der hohen Zahl von Anwendern der Norm ist die Novelle überaus wichtig. In Deutschland praktizieren derzeit etwa 6000 Organisationen ein Umweltmanagementsystem (UMS) nach ISO 14001 und sind somit von der Novelle betroffen. Der gesamte Novellierungsprozess ist auf drei Jahre angelegt. Laut der Internationalen Normungsorganisation ISO sind folgende Themenbereiche zu berücksichtigen:

  • UMS als Bestandteil der nachhaltigen Entwicklung und gesellschaftlichen Verantwortung;
  • UMS zur verbesserten Umweltleistung und eine damit einhergehende Umweltleistungsbewertung anhand von Kennzahlen;
  • UMS und das Einhalten der geltenden Rechtsgrundlagen und anderer externer Bestimmungen;
  • Integration von UMS in die strategische Unternehmensführung;
  • Akzeptanz und Anwendung von UMS in kleinen und mittleren Unternehmen;
  • UMS und die Umweltauswirkungen innerhalb der Wertschöpfungs- und Beschaffungskette;
  • UMS und das Einbinden von Kunden und Zulieferern auf strategischer Ebene;
  • strukturelle Anpassung von UMS an übergeordnete Managementsystemstrukturen;
  • UMS und externe Kommunikation;
  • Positionierung von UMS in nationalen/internationalen Agenden.

Damit sollen nicht nur die Transparenz und die Verantwortlichkeit im betrieblichen Umweltmanagement gestärkt, sondern auch der Ökobilanzgedanke und die Betrachtung der Wertschöpfungskette zur besseren Bewertung von Umweltauswirkungen von Produkten hervorgehoben werden.

Der beim DIN Deutsches Institut für Normung e. V. zuständige Arbeitsausschuss "Umweltmanagement/Umweltaudit" wird die Novelle von deutscher Seite aus begleiten.

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!