nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2015

ISO 14001:2015 fordert Kommunikationsprozess

Die im Oktober erscheinende neue Umweltnorm ISO 14001:2015 fordert, dass die Organisation einen Prozess für die interne und externe Kommunikation über ihr Umweltmanagement plant und verwirklicht.

Anstatt wie bisher Verfahren oder Methoden zur Kommunikation festzulegen, ist der Prozessansatz neu. Auch Erwartungen und Erfordernisse interessierter Parteien oder relevante Risiken und Chancen muss eine Organisation künftig in ihrer Kommunikation berücksichtigen.

Bewerten, ob die Kommunikation angemessen ist

"Betrachtet man die Vielfalt der Eingaben und Ergebnisse, so wird schnell klar, dass es DEN Kommunikationsprozess nicht geben kann, vielmehr ist umweltrelevante Kommunikation in vielen Prozessen integriert", erläutert Claudia Nauta, Produktmanagerin der DGQ Weiterbildung GmbH. Aufgabe der Unternehmen werde es also sein, in verschiedenen Prozessen zu bewerten, ob die gelieferte Kommunikation angemessen ist.

Hilfestellung bei der Bewertung einer angemessenen Kommunikation bieten Nauta zufolge die Kriterien des Prozessexperten Professor Michael Nippa, Prodekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Bergakademie Freiberg. Er unterscheidet Prozesse nach:

  • Aufgabenkomplexität und -variabilität,
  • Plan- und Strukturierbarkeit,
  • Gleichartigkeit und Wiederholungsgrad sowie
  • Determinierbarkeit „fester“ Prozessschritte.

Anhand dieser Kriterien kann hinterfragt werden, welche umweltrelevanten Kommunikationsanlässe es gibt und wie häufig sie eintreten.

Ratten im Kanal: Kommunikation kommt überall vor

Wie die Kommunikation aussehen kann, je nachdem ob es sich um Einzel-, Projekt-, Regel- und Routinefälle handelt, machen Beispiele aus der Abwasserbeseitigung deutlich.

Einzelfall

Kanalmitarbeiter stellen erstmalig eine starke Vermehrung von Ratten fest. Der Betriebsleiter entscheidet, über die Tageszeitung auf das Problem aufmerksam zu machen. Betriebe werden direkt angeschrieben.

Projektfall

Eine Baumaßnahme wird öffentlich ausgeschrieben, der günstigste Anbieter erhält den Zuschlag. Der Anbieter führt Bauprotokolle, die regelmäßig besprochen werden. Welche umweltrelevanten Informationen dokumentiert werden und in welchen Fällen und wie oft über die Baufortschritte kommuniziert wird, vereinbaren Anbieter und Auftraggeber.

Regelfall

Um bei Eintreten eines Ölunfalls gewappnet zu sein, besteht ein Notfallplan. Er regelt sowohl die Notfallmaßnahmen und die interne Informationskette, etwa zu Bereitschaftsdienst und Führung, als auch die externe Infokette zur Feuerwehr.

Routinefall

Die oberste Wasserbehörde legt fest, welche Untersuchungsergebnisse und Aufzeichnungen der zuständigen Wasserbehörde zu übermitteln sind sowie in welcher Form und in welchen Zeitabständen dies zu erfolgen hat. Diese Festlegungen übernimmt der Betreiber in ein standardisiertes, regelmäßiges Berichtswesen.

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!