nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.01.2013

Erfahrungsaustausch auf der Wartburg

Erfurt

Sechs Jahrzehnte engagierte Vereinsarbeit für "Qualität in Deutschland". Aus diesem Anlass trafen sich am 25. Oktober 2012 Vertreter des Regionalkreises Erfurt, der Thüringer Industrie und des DGQ-Vorstands zum Erfahrungsaustausch unter dem Motto "Qualität als Schlüssel zum Erfolg".

Den äußeren Rahmen bildete das historische Ambiente der Wartburg bei Eisenach, "diese einmalige Stätte großer deutscher Geschichte", so RK-Leiter Klaus Hermann. Der Director Quality bei der Dresdner Plastic Logic GmbH und sein Stellvertreter Helmut Spelda, Gruppenleiter Qualitätssicherung bei der Robert Bosch GmbH Eisenach, begrüßten die Teilnehmer im Anschluss an eine Führung in der Burgschenke.

Hermann nutzte die Gelegenheit zu einem Rückblick auf die mehr als 20-jährige RK-Tätigkeit. Als Spezifikum nannte er die Verbindung von Vorträgen und Diskussionen zu qualitätsrelevanten Themen wie Managementsysteme, Automobilzertifizierung, Werkzeuge der Qualitätssicherung oder Kunden- und Lieferantenschnittstellen mit Betriebsrundgängen. Als Gastgeber für die bisher weit über hundert Veranstaltungen dankte er ansässigen Unternehmen der Automobil- und -zulieferindustrie, der Umwelt- und Energietechnik, der Mikroelektronik und des Maschinenbaus ebenso wie regionalen Instituten und Dienstleistungsunternehmen. Das Spektrum reichte vom Autobauer über die Schnapsbrennerei bis zum Sensormodulhersteller.

Sorgten für einen informativen Abend auf der Wartburg (von links): Dr. Johann Bussas und Helmut Spelda, beide von der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH, DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig und RK-Leiter Klaus Hermann

Sorgten für einen informativen Abend auf der Wartburg (von links): Dr. Johann Bussas und Helmut Spelda, beide von der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH, DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig und RK-Leiter Klaus Hermann

Anschließend sprach Dr. Johann Bussas, Qualitätsleiter der Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH, über 126 Jahre Bosch als "eine Geschichte der innovativen Qualitätsprodukte". Er gab einen Einblick in die Entwicklung der Qualitätsphilosophie des global agierenden Unternehmens. Dabei wies er darauf hin, dass die Qualitätsleitlinien des Firmengründers noch heute von den Mitarbeitern aktiv gelebt würden und neben der Innovationsfähigkeit eine wesentliche Grundlage für das Bestehen im globalen Wettbewerb seien.

Franz-Joseph Willems, Vorsitzender der Initiative Erfurter Kreuz und Vertreter eines der dynamischsten Industriegebiete im Osten Deutschlands, stellte die Bedeutung der Weiterbildungsmöglichkeiten bei der DGQ für seine persönliche berufliche Entwicklung heraus und wünschte der DQG weiterhin eine erfolgreiche Verbreitung des Qualitätsgedankens.

Damit leitete er zum Impulsvortrag von DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig "Herausforderung und Chance – Warum Deutschland ein Leitbild für Qualität braucht" über. Varwig machte deutlich, dass Unternehmen, die Qualität als Leitprinzip verankern, langfristig erfolgreicher sind als Betriebe, die dies nicht tun. Den Schlüssel zum Erfolg sehe er in der Mischung aus
traditionellen Tugenden und denen des 21. Jahrhunderts: Geschwindigkeit, Vernetzung, Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz. "Neben der industriellen Produktqualität muss Qualität ,made in Germany‘ künftig auch für Dienstleistungen, Wissensproduktion und Lösungskompetenz stehen", sagte der DGQ-Präsident und forderte Qualität als strategisches Management für die Zukunft ein. Qualitätsorientierung mache die Welt lebenswerter – ökonomisch, ökologisch und sozial, schloss Varwig. Seine vorgestellten sieben Leitthesen stießen unter den Vertretern der Thüringer Wirtschaft auf große Zustimmung, berichtet Klaus Hermann. Die DGQ zeige sich gerüstet für die Herausforderungen der nächsten Jahre.

Leiter des Regionalkreises:
Dipl.-Phys. Klaus Hermann
Director of Quality
Plastic Logic GmbH
An der Bartlake 5
01109 Dresden
T 0351 88344-111

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!