nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.01.2013

DIN EN 15224 – neue Norm für Organisationen im Gesundheitswesen

Stuttgart

Das heutige Gesundheits- und Sozialwesen ist geprägt von einer schwer überschaubaren Vielzahl an Qualitätsmanagement-Modellen. Der Wunsch nach einer verständlichen Norm, die die Bedürfnisse der Organisationen im Gesundheitswesen abbildet, beschäftigt viele Verantwortliche der Gesundheitsversorgung.

Die Mitglieder im Fachkreis diskutierten über den praktischen Nutzen der neuen DIN EN 15224.

Die Mitglieder im Fachkreis diskutierten über den praktischen Nutzen der neuen DIN EN 15224.

Michael Kirsch, Partner der FEE-Consult AG, informierte den Fachkreis„Gesundheit & Soziales“ über die Anforderungen der neuen Norm und zeigte deren Feinheiten auf. Speziell auf die Bedürfnisse der Organisationen im Gesundheitswesen angepasste Normforderungen und die Verwendung von Begriffen aus der Gesundheitsversorgung bilden die Grundlage der DIN  EN15224. „Damit werden bishe­rige Vorteile verschiedener An­bieter gesundheitsspezifischer QM-Modelle gegenüberDIN  9001:2008 mehr als wettgemacht. Gleichzeitig werden die Stärken und der praktische Nutzen des aus gutem Grund weltweit meistverbreiteten Managementsystems mitübernommen“, sagte Kirsch. Elf definierte Qualitätsmerkmale, die die Qualität der Gesundheitsversorgung kennzeichnen, stehen im Mittelpunkt:

  • angemessene Versorgung,
  • Verfügbarkeit,
  • Kontinuität der Versorgung,
  • Wirksamkeit,
  • Gleichheit,
  • wissensbasierte Versorgung,
  • auf den Patienten ausgerichtete Versorgung einschließlich der körperlichen und geistigen Unversehrtheit,
  • Einbeziehung des Patienten,
  • Patientensicherheit,
  • Rechtzeitigkeit und
  • Zugänglichkeit.

Zeitgemäße Anpassungen an das Risikomanagement und die Patientensicherheit runden das Spektrum der Neuerungen ab. So gerüstet, würden in Zukunft die nach der neuen Norm zertifizierten Unternehmen zu bevorzugten Partnern in der Gesundheitsversorgung, so der Referent.

Leiter des DGQ-Fachkreises Gesundheit & Soziales:
Stephan Nordmann
T0157 7798689

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!