nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.06.2013

DGQ arbeitet am Qualitätsleitbild für Deutschland

Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ-Regional, stellte im Münchner Carl Hanser Verlag ein besonderes Projekt vor. Ziel der Deutschen Gesellschaft für Qualität ist, ein Qualitätsleitbild für Deutschland zu entwickeln und in den gesellschaftlichen Institutionen zu verankern. Eine rege Diskussion lieferte überraschende Fragen und Anregungen.

Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ-Regional, stellte das Projekt "Qualitätsleitbild fr Deutschland vor.

Das Motiv der DGQ für die Entwicklung eines Qualitätsleitbilds konnte Benedikt Sommerhof den im Carl Hanser Verlag versammelten Regionalkreismitgliedern gut erklären. „Wie können wir das Thema Qualität und Qualitätsmanagement voranbringen? Das war die Frage, die sich die DGQ anlässlich Ihres sechzigjährigen Bestehens gestellt hatte.“ Als Berufsverband stellt die DGQ Systeme und Werkzeuge zur Verfügung, die die Kompetenz des Qualitätsmanagers stärken. Mit ihren Seminaren bildet die DGQ Generationen von Qualitätsverantwortlichen aus. „Unser Anspruch ist aber auch, das Qualitätsbewusstsein in der Gesellschaft zu stärken“, betonte Sommerhoff.

Warum ein Leitbild?

Mit dem Projekt „Qualitätsleitbild für Deutschland“ versucht die DGQ, gemeinsame Werte und Ziele bezüglich Qualität zu klären. „Wir wollen das Thema Qualität bewusst machen“, so Sommerhoff. Qualität sei kein Selbstläufer. Auch ein Musterland der Qualität, als das Deutschland immer noch wahrgenommen wird, brauche das ständige Bemühen um hervorragende Leistungen. Jüngere Tendenzen seien hier kontraproduktiv, etwa die in der Werbung kolportierte Konsumhaltung „Billig schlägt Qualität“. Deutschland, so Sommerhoff, sei in Gefahr, denn andere Länder holen auf. „Wenn China, ähnlich wie einst Japan, nicht mehr nur kopiert, sondern in bester Qualität produziert, dann wird es für uns schwierig!“

Michaela Schröder, DGQ-Projektmanagerin EU-Projekte, ergänzte: „Wir haben ausgewählte Führungskräfte der Wirtschaft gefragt: Braucht ihr das Siegel `Made in Germany´ überhaupt noch?“ Die Antwort sei stets ein klares „Ja“ gewesen. Allerdings gelte es im Rahmen eines globalen Wirtschaftens darauf zu achten, keinen deutschen Eigenweg einzuschlagen.

Man sei nun auf der Suche nach „Verbündeten im Kampf um Qualität“, sagte abschließend Sommerhoff. Er könne sich beispielsweise eine Zusammenarbeit mit Verbraucherschutzverbänden vorstellen. Dort vermutet er eine ähnliche Sensibilisierung für das Qualitätsthema.

Braucht Deutschland ein Qualitätsleitbild?

Die anschließende Diskussion zeigte, wie facettenreich die Thematik Qualität tatsächlich ist. Von der Forderung nach einem „Qualitätsbewusstsein, das nicht allein auf die Produktion bezogen ist, sondern auch die Haltung einschließt“, bis zu „Ein Leitbild sollte Tugenden pflegen!“ reichte die Bandbreite der Anregungen. Der Münchner Regionalkreisleiter Dr. Thomas Wolter stellte fest: „Wir leiden unter einem Mangel an Verantwortlichkeit.“ Insofern bestand ein Konsens hinsichtlich der Notwendigkeit eines Leitbilds. Welche Gestalt dieses haben wird, ist derzeit noch offen.

Einen bemerkenswerte Rat aus psychologischer Perspektive gab die Karriereberaterin Madeleine Leitner: „Sie sollten zunächst ein Problembewusstsein für Qualität als Standortfaktor schaffen, damit das Leitbild überhaupt wahrgenommen wird!“

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



  • 19.06.2013 von Alles "made in Germany"

    Produkte "made in Germany" galten lange Zeit als Inbegriff deutscher Qualitätsarbeit, hergestellt und entwickelt in Deutschland. Durch den weltweiten Konkurrenzdruck und Preiskampf haben viele Unternehmen ihre Produktionen ins Ausland verschoben oder nur noch über Zulieferer in Billiglohnländern produzieren lassen. Durch diese Entwicklung sind mehr Arbeitsplätze weggefallen als neue geschaffen werden konnten. Die sinkende Kaufkraft in Deutschland hat dazu geführt, dass im Inland vermehrt Billigprodukte gekauft werden. Es ist allgemein bei uns bekannt, dass "made in Germany" mehr eine Farce als ein Qualitätsbegriff ist. Es sagt schon lange nichts mehr pauschal über die Qualität eines Produktes aus, da genaue Nachforschungen erforderlich sind, ob nur in Deutschland zusammengebaut oder komplett produziert wurde. Lediglich da, wo der Informationsfluss noch nicht so intensiv ist, also in den Exportländern, mag deutsche Ware noch ein Qualitätsbegriff sein. Unsere Unternehmen sollten sich daher anstrengen, noch die Kurve zu bekommen. Das Qualitätsmerkmal "in Deutschland hergestellt" sollte das hergeben, was es verspricht und Unternehmen sollten betriebswirtschaftlich vielleicht etwas ganzheitlicher Denken. Schließlich müssen da, wo hochpreisige Produkte verkauft werden auch - am besten breit gestreut - Menschen sein, die entsprechend Geld verdienen und ausgeben können.

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!