nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.03.2013

AWO Pflege mit fünf Sternen ausgezeichnet

Recognised for Excellence

DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig mit Gitta Doege, stellvertretende Leiterin Unternehmensbereich Pflege, Geschäftsführer Michael Selck und Uwe Braun, Leiter Unternehmensbereich Pflege der AWO Schleswig-Holstein (v.l.)

DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig mit Gitta Doege, stellvertretende Leiterin Unternehmensbereich Pflege, Geschäftsführer Michael Selck und Uwe Braun, Leiter Unternehmensbereich Pflege der AWO Schleswig-Holstein (v.l.)

Die AWO Pflege Schleswig-Holstein hat gemäß dem Excellence-Modell der EFQM auf dem Level „Recognised for Excellence“ fünf Sterne und damit die höchste Stufe erreicht. DGQ-Präsident Dr. Jürgen Varwig überreichte AWO-Geschäftsführer Michael Selck die Urkunde in der AWO-Landesgeschäftsstelle in Kiel: „Es ist immer noch ungewöhnlich zu hören, dass soziale Einrichtungen sich Managementmethoden der Wirtschaft verschreiben“, sagte Varwig bei seiner Gratulation. Mit der erreichten Excellence-Stufe stelle sich die AWO den gleichen Maßstäben wie etwa Bosch oder Stryker, OBI oder BMW und habe dabei hervorragende Ergebnisse erzielt. Auch Regionalkreisleiter Dr. Klaus Thoms von der IHK Kiel gratulierte zu dieser Auszeichnung.

Die Einrichtungen und Dienste der AWO Pflege zählen damit zu den ersten Unternehmen in Schleswig-Holstein, die das Modell auch in der Pflege anwenden. Selck sieht die „5-Sterne-Auszeichnung“ vor allem als Motivation: „Sie bestätigt uns, dass wir mit unserem Ansatz einer ganzheitlichen, kunden- und mitarbeiterorientierten Unternehmensführung auf dem richtigen Weg sind. Da wir uns als lernende Organisation mit hoher Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Gesellschaft verstehen, sind wir davon überzeugt, dass der Grundgedanke des Modells ge-rade für die Pflege eine zentrale Qualitätsanforderung darstellt.“

Grundlagen der Bewertung waren eine ausführliche Selbstbewertung mit Identifikation von Stärken und Verbesserungsbereichen sowie regelmäßige Befragungen von Kunden und Mitarbeitern.

Den gesamten Prozess begleitet hat Roland Weigel. Der Berater von der Konkret Consult Ruhr GmbH, Gelsenkirchen, verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Begleitung von Qualitätsmanagementverfahren bei Pflegeeinrichtungen. Sein Fazit: „Die Führung macht den Unterschied.“

Bei der dreitägigen Prüfung durch die EFQM-Assessoren wurden insbesondere die beteiligungsorientierten Instrumente und Projekte der Unternehmensführung positiv beurteilt, etwa die werteorientierte Strategieentwicklung, die konsequente Orientierung an den selbst erarbeiteten Unternehmenszielen, das Contracting mit Leitungskräften sowie Projekte zur Mitarbeiterbindung und -entwicklung. Uwe Braun wies als Leiter der AWO Pflege auf die spezifische Markenentwicklung hin. „Pflege – zuerst kommt der Mensch“ solle über AWO-Dienste und -Einrichtungen hinaus einen Wert etablieren. „Im Rahmen unserer professionell organisierten Dienstleistung müssen Kunden und ihre Angehörigen sowie unsere Mitarbeiter zu Wort kommen und Einfluss nehmen“, sagte Braun.

Darüber hinaus wurde die „hervorragende Netzwerkarbeit“ positiv bewertet. Auch die Ergebnisse der Kunden- und Mitarbeiterbefragungen und die Noten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MdK) flossen in die Bewertung mit ein.

„Der AWO Pflege Schleswig-Holstein ist es mit dem umfas­senden Qualitätsmanagement­ansatz unter schwierigen öko­nomischen Bedingungen gelungen, der eigenen Vision treu zu bleiben, Menschen möglichst lange möglichst viel Autonomie zu erhalten und dabei hinreichende wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen“, sagte Varwig in seiner Laudatio. Das belegt seiner Ansicht nach, dass mit Qualitätsmanagement hervorragende Arbeit zu leisten ist, Kunden und Mitarbeiter bestens ­zufrieden zu stellen sind und ­dennoch unternehmerische Ef­fizienz zu erreichen ist.

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!