nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.04.2013

Aktuelle Themen mit bewährter Mannschaft

Hamburg

Die bewährte Leitung des DGQ-Regionalkreises (v. l.): die Stellvertreter Herbert Ladstätter und Klaus-Dieter Hampe sowie RK-Leiter Stephan Becker

Die bewährte Leitung des DGQ-Regionalkreises (v. l.): die Stellvertreter Herbert Ladstätter und Klaus-Dieter Hampe sowie RK-Leiter Stephan Becker

Der Regionalkreis Hamburg hat seine Themen für das laufende Jahr festgelegt. „Nach einer Ideen­sammlung haben alle Anwesenden mit Punkten ihre Favoriten markiert“, berichtet RK-Leiter Stephan Becker. Danach will der Regionalkreis zunächst die aktuellen Änderungen am EFQM-­Modell behandeln und in einer weiteren Sitzung untersuchen, wie ein exzellentes QM-Reporting aufgebaut sein muss, damit vorgesetzte Führungskräfte zuhören. Ferner sollen die Grundlagen und Beispiele zerstörungsfreier Prüfungen vorgestellt werden, um aufzuzeigen, dass Prüfungen keinen Ausschuss produzieren dürfen.

„Das Wesen der Verbesserung ist der Wandel, deshalb wollen mal kleine, oft aber auch große Veränderungen gelenkt werden“, sagte Becker unter Hinweis auf das Thema „Change Management“. Auch will man über die Auswirkungen von ISO  15224 auf das Qualitäts- und Risikomanagement im ­Gesundheitswesen informieren. Die Bedeutung schlanker und schneller Prozesse will der Re­gionalkreis unter dem Aspekt von Lean Management untersuchen. Das Thema „Ethik und die gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen“ wird hinsichtlich der ISO  26000 beleuchtet. Anregungen aus der Praxis und aus der ISO  10006 will man mit der Veranstaltung „Qualität in Projekten – Wann
ist ein Projekt gut gelaufen?“ vermitteln.

Gastgeber des Treffens war die Eukutec Elektro- und Kunststofftechnik GmbH. Dort werden komplexe elektrotechnische Kabelbäume und Baugruppen geplant und produziert. Ein Rundgang mit Geschäftsführer Sven Höppner und QMB Ansgar Moneke verdeutlichte den Gästen, dass das Herstellen von Kabelbäumen und das Verkabeln von Baugruppen kein einfaches Handwerk ist: „Jeder Schritt muss stimmen, denn wenn auch nur eins von hundert Kabeln nicht so konfektioniert und verarbeitet wird wie vorgesehen, funktioniert die ganze Anlage nicht“, kommentierte Becker.

Leiter des Regionalkreises:
Stephan Becker
TÜV Nord Cert
Große Bahnstr. 31
22525 Hamburg
T 040 8557-2010

Unternehmensinformation

DGQ Deutsche Gesellschaft für Qualität

August-Schanz-Str. 21a
DE 60433 Frankfurt
Tel.: 069 95424-0
Fax: 069 95424-133

Internet:www.dgq.de
E-Mail: info <AT> dgq.de



QZ Online-Archiv-Zugang für DGQ-Mitglieder

Bestellen Sie Ihren Zugang für das komplette Onlinearchiv der QZ - Qualität und Zuverlässigkeit für 12 Monate.

Online-Zugang bestellen

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!