nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.04.2015

Praxisleitfaden Produktsicherheitsrecht

Rezension

Praxisleitfaden Produktsicherheitsrecht

Volker Krey, Arun Kapoor:
Praxisleitfaden Produktsicherheitsrecht.
Carl Hanser Verlag, München 2. Aufl. 2014
338 Seiten, 49,99 Euro
ISBN 978-3-446-43069-3


Die Neuauflage wurde nötig, weil zwischenzeitlich das Produktsicherheitsrecht auf europäischer Ebene reformiert, in Deutschland das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) eingeführt sowie acht EG-Richtlinien überarbeitet wurden. Das Buch hebt sich weiterhin von der gängigen CE-Literatur ab, weil hier die Problemfelder Produktsicherheit, CE-Kennzeichnung und Risikobeurteilung von der technischen und juristischen Seite betrachtet werden. Es wird deutlich, dass diese Felder nicht erst am Ende des Produktentwicklungsprozesses, sondern so früh wie möglich, schon in den Konstruktionsphasen Konzept und Ausarbeitung, zu berücksichtigen sind. Was dort schiefläuft, lässt sich hinterher nur noch sehr zeit- und kostenaufwendig korrigieren.

Die Charakterisierung als Praxisleitfaden ist sehr zutreffend, da mit den Themenblöcken – Umsetzung des Produktsicherheitsrechts, Fallbeispiel zur CE-Kennzeichnung, rechtliche Grundlagen und ausgewählte Richtlinien – die in der mechanischen und elektrotechnischen Maschinenkonstruktion immer wieder aufgeworfenen Fragen abgedeckt werden.

Die Umsetzung in eine Fallstudie zur CE-Kennzeichnung in acht Schritten gibt Konstrukteuren, CE-Beauftragten und Entscheidungsträgern in Unternehmen einen ausführlichen Übblick über die Erfordernisse, Arbeitsinhalte und die Dokumentierung bei der Ausstellung eines europäischen (CE-)Reisepasses – einschließlich einer Risikobeurteilung, in der die Vorgehensweise und die Bewertung dargelegt werden, wie letztlich sichere Produkte entstehen.

Für den noch tiefer interessierten Anwender wurde in den Kapiteln zu den rechtlichen Grundlagen der juristische Unterbau zur Produktsicherheit und den CE-Richtlinien aufbereitet. Dieser Teil kann ohne Weiteres zum Nachschlagen genutzt werden, weil hier grundlegende Hinweise zum Zusammenwirken von EG-Richtlinien und nationalen Gesetzen sowie zur Bedeutung von technischen Normen gegeben werden. Durch das Heranziehen einschlägiger Urteile wird die Einsicht vertieft.

Es handelt sich um ein sehr lesenswertes Buch, an dem sich alle in der Produktentwicklung tätigen Techniker und Ingenieure orientieren sollten.

Weitere Informationen unter: www.hanser-fachbuch.de/ 978-3-446-43069-3

Rezensent:
Prof. em. Dr.-Ing. Bernd Klein
klein-bernd@gmx.net

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Kolbergerstr. 22
DE 81679 München
Fax: 089 984809

Internet:www.hanser.de



DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!