nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.06.2018

Unternehmen legen mehr Wert auf Arbeitsplatzqualität

Die täglichen Arbeitsbedingungen haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Motivation, Leistung und Gesundheit der Mitarbeiter und damit auch auf den Erfolg der Firma. Unternehmen haben das erkannt und richten ihre Prioritäten neu aus. Für ein Mehr an Arbeitsplatzqualität ist eine offene und tolerante Atmosphäre wichtig.

Weltweit stocken 51 Prozent aller Unternehmen ihr Budget auf, um eine bessere Arbeitsplatzqualität zu schaffen. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Talent Trend Reports von Randstad Sourceright. Arbeitsplatzqualität ist ein zentraler Faktor für Motivation und Produktivität der Mitarbeiter. Aber wie können Unternehmen den Arbeitsplatz verbessern? Ein Kickertisch, eine Tischtennisplatte oder Sitzecken im Büro werden oft noch als Synonym für eine entspannte Arbeitskultur gesehen.

Offene Kommunikation und Feedback

Zu einer angenehmen Erfahrung am Arbeitsplatz gehören aber auch Dinge, die es nicht zu kaufen gibt. „Wer eine bessere Arbeitsplatzqualität schaffen will, sollte sich nicht nur darauf konzentrieren, das Büro zu verschönern“, so Petra Timm, Director Group Communications Randstad Deutschland. „Offene Kommunikation und einfache Feedbackprozesse haben einen maßgeblichen Einfluss auf das Wohlbefinden der Angestellten. Mitarbeiter sind zufriedener, wenn sie in einer offenen und toleranten Atmosphäre arbeiten.“

Kommunikations-Tools für eine bessere Zusammenarbeit

Eine zunehmend wichtigere Rolle für die Arbeitsplatzqualität spielt außerdem die Kommunikation über digitale Tools. Knapp die Hälfte der befragten Personalleiter haben bereits in spezielle Software investiert, die den Austausch unter Mitarbeitern fördert. „Kommunikations-Tools können persönliche Kontakte stärken und die Zusammenarbeit verbessern“, so Timm weiter. „Gerade in großen Unternehmen mit verschiedenen Standorten vereinfacht zum Beispiel ein Chatprogramm die Zusammenarbeit zwischen den Teams.“

Über die Studie

Die Ergebnisse stammen aus einer Befragung von Randstad Sourceright. In der Online-Umfrage wurden 800 Personalleiter und Führungskräfte aus weltweit 17 Ländern befragt. Den Talent Trends Report 2018 von Randstad Sourceright gibt es als kostenlosen Download.

Unternehmen legen mehr Wert auf Arbeitsplatzqualität, Quelle: Randstad

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Randstad

Weiterführende Information
Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video