nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.02.2014

Umfrage: Arbeitsmarkt für Hochschulabsolventen

Wie entwickelt sich 2014 der Arbeitsmarkt für Hochschul-Absolventen? Zu dieser Frage gaben Personalmanager von 249 Unternehmen in Deutschland ihre Einschätzung ab. Neben den Themen Absolventenbedarf, Einstiegsgehalt und Social Media als Recruiting-Instrument gibt es in der Studie JobTrends 2014 auch ein Special zum Thema Praktikum.

Studie JobTrends 2014 (Bild: Staufenbiel)

Special Praktikum

Mehr als drei Viertel der Personaler gaben an, ein Praktikum nur während des Studiums für sinnvoll zu halten, nicht nach einem Studienabschluss. Auch würden die meisten ein solches Praktikum auch vergüten wollen. Mehr als zwei Drittel halten ein Gehalt von 401 bis 800 Euro für angemessen, einige ein Gehalt von 201 bis 400 Euro. Tatsächlich bekommen die meisten Praktikanten aber keine Vergütung.

Absolventenbedarf

Verhalten optimistisch – so schätzen die Personalentscheider den Bedarf für Neueinstellungen im laufenden Jahr ein. In den kommenden fünf Jahren erwartet rund die Hälfte der Befragten einen steigenden Bedarf an qualifizierten Absolventen. Vor allem bei den Informatikern seien die Chancen recht gut.

Einstiegsgehalt

Von 40.000 Euro bis zu 90.000 Euro verdienen Berufseinsteiger frisch von der Uni. Allerdings mit großen Unterschieden je nach Branche. Meistens sind es 40.000 bis 45.000 Euro für den Anfang. Nur einige wenige Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure oder Naturwissenschaftler kommen bis an ein Jahresgehalt von 60.000 Euro heran. Und die Spitzenverdiener unter den Absolventen findet man ausschließlich unter den Juristen.

Soziale Netzwerke

Xing und Facebook nutzen die meisten Personaler, um nach geeigneten Kandidaten Ausschau zu halten. Angeblich nur 10 Prozent versuchen in den sozialen Netzwerken Informationen über Bewerber zu sammeln.

Die vollständige Studie steht unter www.staufenbiel.de/jobtrends zum kostenlosen Download bereit.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video