nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.10.2016

Gehälter in technischen Berufen steigen

Ingenieure und Techniker in Deutschland verdienen 2016 durchschnittlich 3,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das ergab der aktuelle Vergütungsreport "Führungskräfte und Spezialisten in technischen Funktionen 2016" der Personal- und Managementberatung Kienbaum.

Die Vergütung von Führungskräften in technischen Funktionen ist 2016 um 3,2 Prozent gegenüber 2015 gestiegen ist. Bei den Spezialisten und Facharbeitern gab es ein Gehaltsplus von durchschnittlich 3,3 bzw. 2,9 Prozent. Damit verdient eine Führungskraft mit einem technischen Hintergrund derzeit durchschnittlich 107.000 Euro jährlich. Ein Spezialist aus dem gleichen Bereich erhält im Schnitt 65.000 Euro, ein Facharbeiter 51.000 Euro jährlich.

Boni als Vergütungsbestandteil

Boni haben bei der Vergütung von Mitarbeitern in technischen Funktionen eine große Bedeutung. Durchschnittlich erhalten 84 Prozent aller Führungskräfte eine variable Vergütungskomponente. Das macht 15 Prozent der Gesamtvergütung aus.

Höhere Bezüge bei Promotion

Technik-Spezialisten werden besser vergütet, wenn sie einen Doktortitel haben: Im Schnitt verdienen Promovierte 89.000 Euro im Jahr. Eine Fachkraft mit Bachelor-Abschluss bekommt 71.000 Euro. Das Gehalt von Spezialisten mit Meister- oder Technikerabschluss liegt bei 62.000 Euro.

Große Regionale Unterschiede

Auch regional gibt es Unterschiede: In München und Frankfurt am Main verdienen Führungskräfte am meisten. Im Schnitt erhalten sie dort 14  bzw. 9 Prozent mehr Gehalt als der Bundesdurchschnitt. Die geringsten Gehälter in technischen Berufen zahlen Unternehmen in Berlin und im Großraum Dresden/Leipzig/Halle.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Kienbaum Consultants International

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

Kienbaum Consultants International GmbH

Ahlefelder Str. 47
DE 51645 Gummersbach
Tel.: 02261 703-1421
Fax: 02261 703-1450

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video