nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.01.2020

So verändert sich Führung durch Digitalisierung

In einer deutschlandweiten Online Befragung gibt die Mehrheit der befragten Fach- und Führungskräfte an, dass sie die Führungskultur in ihrem Betrieb verändern möchten. Um die Führungskräfte auf die Einführung neuer digitaler Technologien vorzubereiten, kommen dabei im Wesentlichen Workshops/Seminare sowie Trainings- und Coaching-Maßnahmen zum Einsatz.

Ziel der vom ifaa durchgeführten Befragung war es zu ermitteln, ob die durch die digitalen Technologien angenommenen Veränderungen für Führungskräfte und in der Unternehmenskultur in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie wahrgenommen werden bzw. dort tatsächlich angekommen sind.

Zentrale Ergebnisse der Befragung sind: Die Einführung digitaler Technologien hat laut 81 Prozent der Befragten die Anforderungen an die Führungskräfte verändert. Diese Anforderungen haben sich in großen Unternehmen eher verändert als in kleinen Unternehmern. 72 Prozent der Befragten beantworten die Frage, ob Sie die Führungskultur in Ihrem Betrieb verändern wollen, mit „ja“.

Oberes Management nicht sehr gefordert

Die Veränderungen zeigen sich nach Aussage der Befragungsteilnehmer am deutlichsten in den Bereichen der Fertigung (13%), der Planung und Steuerung (12%) und der Logistik (11%; Mehrfachnennungen möglich). Besonders gefordert wird dabei, nach Ansicht der Befragten, das mittlere Management (48%) und das untere Management (38%). Nur 14 Prozent sehen das obere Management als durch die Einführung der neuen Technologien besonders gefordert an. Dabei wird in größeren Unternehmen das obere Management weniger durch die Einführung digitaler Technologien gefordert als in kleineren Unternehmen.

Um die Führungskräfte bei diesen Veränderungen zu unterstützen, geben mehr als die Hälfte (56%) der Teilnehmer an, dass in ihrem Betrieb bereits Mittel und Methoden hierzu im Einsatz sind. Diese sind im Wesentlichen Schulungen, Trainings und Workshops. Auf die Frage, welche Methoden die Betriebe als hilfreich erachten, um den Wandel im Betrieb bzw. bei den Führungskräften zu begleiten, geben die Befragten an, dass Workshops und Seminare (25%) sowie Trainings (24%) und Coaching (16%) als größte Hilfestellung angesehen werden. Es wird deutlich, dass insbesondere diejenigen Mittel und Methoden als hilfreich eingestuft werden, die einen hohen Praxisbezug haben.

Workshops mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten

Inhaltlich können in diesen Workshops und Trainings zum einen Informationen zum Umgang mit den digitalen Technologien vermittelt werden (zum Beispiel zum Datenschutz oder zu Kriterien, nach denen intelligente Software entscheidet) zum anderen können konkrete Verhaltensweisen und Kompetenzen erlernt und trainiert werden.

Beispielsweise wie mit den digitalen Technologien im Gefahrenfall umzugehen ist (wer steuert im Notfall Mensch oder Software) oder aber auch wie sich neu zur Verfügung stehenden Daten und Informationen der digitalen Tools bei Entscheidungen sinnvoll nutzen lassen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

ifaa

Weiterführende Information
Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video