nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2016

Schöne neue Arbeitswelt

Die Studie "Arbeitswelt im Umbruch" der zeag GmbH und der Universität St. Gallen zeigt, wie es um die moderne Arbeitswelt bestellt ist und welche Faktoren Unternehmen erfüllen müssen, wollen sie hier erfolgreich sein.

© zeag GmbH/Universität St. Gallen

Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice, Desk Sharing und selbstgeführte Teams gelten als Erfolgsgaranten des modernen Arbeitslebens. Die Studie bestätigt den positiven Einfluss dieser Arbeitsformen auf den Unternehmenerfolg.

Dennoch wagte bisher erst ein Viertel der untersuchten Organisationen den Schritt in die moderne Arbeitswelt. Nur sechs Prozent haben diesen Wandel erfolgreich vollzogen. Die übrigen 19 Prozent sind hingegen mit der Transformation überfordert. Interne Machtkämpfe und Innovationsblockaden sind die Folge.

Das ist zu beachten

Wie dies vermieden werden kann, haben die Wissenschaftler in der Studie herausgearbeitet. Sie zeigen vier zentrale Voraussetzungen für einen gelungenen Übergang in die neue Arbeitswelt auf:

  • Führung mit Vision und Inspiration erhält in der neuen, von Dezentralisierung und Individualisierung geprägten Arbeitswelt eine noch größere Bedeutung als bisher.
  • Eine weitere Voraussetzung ist eine ausgeprägte Vertrauenskultur im Unternehmen.
  • Die Mitarbeiter müssen hohe soziale Fähigkeiten haben, mit Stress umgehen können und sich stark mit dem Unternehmen identifizieren.
  • Schließlich müssen die Organisationen flexible Strukturen mit einer starken Dezentralisierung aufbauen und diese mit Leben füllen.

Diesen vier Faktoren kommt in der neuen Arbeitswelt eine besondere Bedeutung zu. Unternehmen sollten sie als "Startbedingungen" betrachten, bevor sie eine neue Arbeitsform einführen – so das Fazit der Untersuchung.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

zeag GmbH

Weiterführende Information
Unternehmensinformation

zeag GmbH Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Turmstraße 12
DE 78467 Konstanz
Tel.: 07531 58485-10
Fax: 07531 58485-11

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video