nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.11.2011

QM-Interim Manager als Rettungsschirm

Personelle Engpässe beeinträchtigen Qualitätsmanagement

Aufgrund der personellen Engpässe können viele offene Stellen in der Qualitätssicherung nicht mehr besetzt werden. Darunter leidet das Qualitätsmanagement in den Unternehmen und wird zum unterschätzten Risikofaktor. Die daraus resultierende Qualitätsverschlechterung ist ein schleichender Prozess, der in vielen Fällen lange Zeit unentdeckt bleibt. Die Mängel werden oft erst realisiert, wenn Kunden sich beschweren.

Um dem entgegenzuwirken entscheiden sich Unternehmen zunehmend für Interim Management Lösungen. Aufgrund des reichhaltigen Erfahrungsschatzes sind Interim Manager in der Lage, sich in jeder Firmenkultur zurechtzufinden. Der „Blick von außen“ ermöglicht eine situative Problemlösung, die die Risiken im Qualitätsmanagement enorm verringert.

Angesichts dieser Situation ist es also keine Überraschung, dass vor allem die Nachfrage nach Interim-Qualitätsmanagern sprunghaft gestiegen ist. Verändert hat sich jedoch nicht nur die Arbeitsmarktsituation, sondern auch die Stellenbeschreibung. Hatte es vor einigen Jahren noch ausgereicht, perfekte technische Expertise und Wissen rund um das Thema Qualitätsnormen einzubringen, muss ein Qualitätsmanager heutzutage vor allem ein Manager sein. Er soll schnittstellenorientiert kommunizieren, diplomatisches Verhandlungsgeschick besitzen, professionelle Planungs- und Kontrollmethoden kennen, die gesamte Klaviatur der technischen Seite einbringen und – nicht zu vergessen – empathisch auf Mitarbeiter eingehen.


Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Bridge imp GmbH & Co. KG www.bridge-imp.com

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video