nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.10.2014

Nur jede zweite Überstunde wird bezahlt

Die Arbeitnehmer in Deutschland bekommen einer Studie zufolge durchschnittlich weniger als die Hälfte ihrer Überstunden bezahlt – mit Folgen.

Durchschnittlich 11,9 Überstunden haben die 38 Millionen Arbeitnehmer im zweiten Quartal 2014 geleistet. Davon haben die Unternehmen allerdings nur fünf bezahlt, so das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Diese Überstunden wurden nach Angaben der Nürnberger Arbeitsmarktforscher auch nicht durch Freizeit ausgeglichen.

262 Millionen unbezahlte Überstunden

Zwischen April und Juni arbeiteten der IAB-Statistik zufolge Beschäftigte 262 Millionen Stunden ohne Bezahlung. Das IAB hat die Zahl der unbezahlten Mehrarbeit nach einer statistischen Revision erstmals gesondert ausgewiesen. Die Daten basieren auf regelmäßigen Beschäftigten- und Betriebsbefragungen.

Mitarbeiterzufriedenheit sinkt

Gratis-Arbeitsstunden für den Chef – das hört sich für die Unternehmen zunächst positiv an. Steigt jedoch kontinuierlich die Anzahl unbezahlter Überstunden, leidet langfristig die Mitarbeiterzufriedenheit. Gleichzeitig sinkt die Loyalität zum Arbeitgeber und Mitarbeiter sind eher bereit, das jeweilige Unternehmen zu verlassen. Das führt zu einer hohen Fluktuationsrate und zieht wiederum höhere Kosten für das Recruiting sowie die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern nach sich.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video