nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.09.2016

Industrie bleibt Top-Arbeitgeber

Seit August 2015 entwickelte sich die Personalnachfrage der Industrie kontinuierlich weiter. Eine besonders starke Zunahme des Angebots ist ab Februar 2016 zu beobachten. Mehr als 493.500 Stellenanzeigen wurden zwischen September 2015 und August 2016 von der Industriebranche ausgeschrieben.

Unternehmen, die auf Maschinenbau spezialisiert sind, boten zwischen September 2015 und August 2016 die meisten Stellen an (25 Prozent), gefolgt von der Automobilbranche mit 21 Prozent aller Stellenangebote. 18 Prozent der freien Positionen in der Industrie wurden von Herstellern von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen ausgeschrieben, 7 Prozent von Herstellern von Metallerzeugnissen. Nahrungs- und Futtermittelproduzenten boten in den vergangenen 12 Monaten 6 Prozent der Stellen an.

In mehr als jeder fünften Stellenausschreibung wurden von der Industrie Mitarbeiter für technische Berufe gesucht (140.370). Ungefähr jedes zehnte Jobangebot richtete sich an Fachkräfte im Vertrieb und Verkauf (70.570), ebenso wie an Projektmanager (67.610) und IT-Spezialisten (65.820). In 9 Prozent der Stellenausschreibungen wurden Fachkräfte für Bauwesen und Handwerk (57.850) gesucht. Die Nachfrage nach handwerklichen Berufen ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum am stärksten gestiegen (+22 Prozent). Ebenfalls ein erhöhtes Angebot an offenen Stellen gab es für Berater (+20 Prozent).

Ein Drittel aller Jobs in Forschung & Entwicklung

Fachkräfte im Bereich Forschung und Entwicklung profitieren am meisten von dem Stellenangebot der Industriebranche, denn ein Drittel aller Jobs in dem Gebiet wurde vom verarbeitenden Gewerbe ausgeschrieben. Auch Stellen im Einkauf und in der Materialwirtschaft werden zu 31 Prozent von der Industrie angeboten.

Für angehende Spezialisten ist es empfehlenswert, bereits im Studium nach einem Praktikumsplatz oder Studentenjob zu suchen. Mehr als 51.380 Stellenausschreibungen und somit 10 Prozent aller Angebote in der Industrie richteten sich an Studierende. Für die jungen Fachkräfte, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben, gab es dagegen nur 12.600 Stellenangebote. Auch die Zahl der Ausbildungsplätze war in den vergangenen 12 Monaten relativ gering (16.250). Im Vergleich zur gleichen Vorjahresperiode wurden sogar fast 1.200 Azubis weniger gesucht. Die Zahl der Stellenangebote für Akademiker ist dagegen von knapp 200.000 auf 234.740 gestiegen.

Baden-Württemberg bleibt wichtigster Standort

In Baden-Württemberg (30 Prozent) und in Bayern (25 Prozent) wurden erwartungsgemäß die meisten Jobs in der Industrie angeboten. Nordrhein-Westfalen folgt mit 13 Prozent der offenen Stellen. Gut 8 Prozent der Ausschreibungen boten einen Job in Hessen an. Die stärkste Entwicklung der Personalnachfrage war in Bremen (+17 Prozent), Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg (je 15 Prozent) zu beobachten. Leicht gesunken ist die Zahl der vakanten Stellen in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein (-1 Prozent).

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Adecco Operations Germany

Unternehmensinformation

Adecco Personaldienstleistungen

Niederkasseler Lohweg 18
DE 40547 Düsseldorf

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video