nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.12.2014

Die besten Absageschreiben an Bewerber

Wie sage ich einem Kandidaten so ab, dass er sich wertgeschätzt fühlt, anstatt ihn vor den Kopf zu stoßen? Diese Frage beantwortet das neue Buch von Kienbaum Communications und Jobware.

Wertschätzung statt Abfuhr: In „Die besten Absageschreiben an Bewerber“ präsentieren die Kommunikationsberatung Kienbaum und der Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte die Gewinner des gleichnamigen Awards und die prämierte Bewerberkorrespondenz in den Kategorien „Allgemeine Absageschreiben“, „Praktikanten/Trainees“ und „Auszubildende“.

Kriterien für ein gutes Absageschreiben

Das Buch enthält außerdem die Ergebnisse einer Online-Umfrage, die parallel zum Award unter Bewerbern durchgeführt wurde. Daraus ergibt sich eine Übersicht der zentralen Erfolgsfaktoren für ein gutes Absageschreiben. Mit Praxisbeispielen, Fallzahlen, Tipps und einer Checkliste unterstützt das Buch Personaler und Recruiter in ihrer täglichen Arbeit.

Qualität der Absage zahlt sich später aus

Die Qualität des Absageschreibens spielt eine zentrale Rolle in der Bewerberkommunikation und deren Wahrnehmung. “Diese Erkenntnis ist bislang nur in einer Minderheit der Unternehmen angekommen. Immer noch investieren die Firmen sehr viel, um sich als Arbeitgeber zu positionieren, behandeln das Thema Absageschreiben aber stiefmütterlich und verkennen dessen Potenzial.

Dabei kann eine richtig formulierte Absage sich sogar positiv auf die Arbeitgebermarke auswirken. Dazu bedarf es einer persönlichen Kommunikation auf Augenhöhe mit den Kandidaten. Nur so können die Unternehmen Bewerber sogar dazu motivieren, sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut bei ihnen zu bewerben“, sagt Erik Bethkenhagen, Geschäftsführer von Kienbaum Communications.

Das Buch ist zum Preis von 34,90 Euro ab sofort erhältlich.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video