nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.03.2011

Berufsbegleitende Fortbildung auf Ingenieurniveau

Qualifizierung für technische Fachkräfte

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken soll „QualiTeFa“, ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Programms „weiter bilden“ gefördertes Projekt. Industriepartner ist die SKF GmbH in Shweinfurt.

„QualiTeFa“ (Qualifizierung für technische Fachkräfte) soll durch qualifizierte berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahmen dem Fachkräftedefizit entgegenwirken. Denn die regionale Nachfrage nach Ingenieuren übersteigt das Angebot deutlich. Auch stellen immer „intelligenter“ werdende Maschinen und das stetig sich verändernde technische Umfeld immer höhere Herausforderungen an die Mitarbeiter in der Produktion. Doch Anforderungen für Positionen, wie z.B. als Channel Manager in Fertigungsstraßen, setzen nicht zwangsläufig ein Ingenieurstudium voraus. Mit Soft Skills und methodischem Know-how können Meister und Techniker die komplexen Prozesse ebenso überblicken und managen“, sagt Wolfgang Sutterlüti, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, der das Projekt bei SKF initiiert hat.

Im Mittelpunkt des Projekts „QualiTeFa“, das am 01.10.2010 begonnen hat und dessen Leitung bei der Nürnberger Verbund IQ gGmbH liegt, steht daher eine modular aufgebaute 18 Monate dauernde Qualifizierungsmaßnahme zur allgemeinen berufsbegleitenden Weiterbildung im Betrieb. Ziel ist es, die Teilnehmer zu befähigen, sich neuen technischen Herausforderungen durch problemlösendes Denken auf Basis akademischer Methoden zu stellen.

Alle Module sind geprägt von einer Mischung aus Präsenzunterricht und eigenständigem Lernen. Die Dozenten sind meist Professoren der Hochschule Nürnberg sowie freie Trainer auf Honorarbasis. Die Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule Nürnberg zertifiziert die Qualifizierung, so dass die Teilnehmenden zum Abschluss die Dokumentation eines bekannten staatlich anerkannten Bildungsträgers in den Händen halten.


Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH www.verbund-iq.de

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video