nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.05.2013

Was bringt Zufriedenheit im Job?

Studie belegt Lernbereitschaft deutscher Arbeitnehmer

Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsleitung ManpowerGroup Deutschland, hält Entwicklungschancen für Arbeitnehmer für sehr wichtig. (Foto: Manpower)

Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsleitung ManpowerGroup Deutschland, hält Entwicklungschancen für Arbeitnehmer für sehr wichtig. (Foto: Manpower)

Deutschlands Arbeitnehmer mögen keinen beruflichen Stillstand: 77 Prozent der Beschäftigten möchten noch etwas dazulernen, um die eigenen Karriereaussichten zu verbessern.

Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Studie „Jobzufriedenheit 2013“, die im Auftrag des Personaldienstleisters ManpowerGroup Deutschland im April 2013 unter 1060 Personen ab 18 Jahren durchgeführt wurde.

Den größten Nachholbedarf haben die Beschäftigten nach eigener Einschätzung bei den Fremdsprachen: 31 Prozent der Befragten wünschen sich entsprechende Weiterbildungen und wollen beispielsweise Business English, Spanisch oder Chinesisch lernen. Bei 21 Prozent sind Fortbildungen im IT- und Softwarebereich gefragt, 18 Prozent wollen ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse erweitern.

Ein Grund für das große Interesse an Weiterbildungen ist laut der Studie die Unzufriedenheit mit dem Arbeitsplatz: Nur 52 Prozent der Beschäftigten sind mit ihrem Job zufrieden, so ein weiteres Ergebnis der Befragung.

Viele Arbeitgeber blenden den Wissensdrang ihrer Mitarbeiter jedoch aus: Nur 31 Prozent der Befragten geben an, dass in ihren Unternehmen regelmäßig Fortbildungen stattfinden. „Die Lernwilligkeit und die Bereitschaft der Mitarbeiter, sich weiterzuentwickeln, wird von viel zu vielen Unternehmen nicht erkannt“, sagt Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung von ManpowerGroup Deutschland. „Die Arbeitgeber verspielen dabei große Chancen, ihre Fachkräfte zu binden.“

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Faktenkontor GmbH, Hamburg

Unternehmensinformation

Manpower GmbH & Co. KG

Düsseldorfer Straße 9
DE 65760 Eschborn
Tel.: 069 15303-285

Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video