nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.08.2017

44 Prozent der Deutschen würden für den Job umziehen

Zwar sind die Deutschen im internationalen Vergleich immer noch wenig mobil, doch würden immerhin 44 Prozent die Stadt oder sogar das Land wechseln für eine neue Arbeitsstelle.

Die Deutschen gelten als Umzugsmuffel, wenn es um den Job geht: Doch immerhin etwas mehr als jeder Vierte (27 Prozent) kann sich vorstellen, aus Karrieregründen die Stadt zu wechseln. Und jeder Sechste (17 Prozent) ist sogar bereit, für den Job in ein neues Land zu ziehen. Allerdings schließen 38 Prozent der Befragten schließen aus, für den Arbeitgeber umzuziehen. Vor allem Behördenmitarbeiter lassen sich kaum zum Umzug bewegen. Dies sind Ergebnisse einer Befragung von rund 14.000 Arbeitnehmern der ManpowerGroup.

Jüngere eher mobil

Grundsätzlich sind jüngere Arbeitnehmer eher zu einem Ortswechsel bereit, um die Karriere in Schwung zu bringen. Unter den 18- bis 34-Jährigen können 77 Prozent sich einen berufsbedingten Umzug vorstellen. Nur weniger als ein Viertel (23 Prozent) lehnt ihn pauschal ab. Bei den über 50-jährigen Babyboomern ist es schon jeder Zweite (55 Prozent).

Frauen würden eher ins Ausland gehen

Dabei sind die deutschen Männer etwas mobiler als die Frauen. 36 Prozent der männlichen Beschäftigten, aber 40 Prozent der weiblichen erteilen dem Karriereschub durch einen Ortswechsel eine Absage. Allerdings sind Frauen wagemutiger, was den Sprung ins Ausland angeht. Den kann sich jede Fünfte vorstellen (20 Prozent), während nur jeder siebte befragte Mann dazu bereit ist (13 Prozent).

IT-Branche am mobilsten

In der IT-Branche arbeiten die Arbeitnehmer, die am ehesten zum Umzug bereit sind. Nur 21 Prozent der Befragten aus diesem Arbeitsfeld lehnen einen Umzug kategorisch ab. 30 Prozent sind bereit, die Stadt zu wechseln, 21 Prozent können sich auch mit einer Aufgabe in einer neuen Region des Landes anfreunden, 19 Prozent mit einem neuen Job im Ausland.

Spanier am umzugsfreudigsten

Im internationalen Vergleich sind die Deutschen damit weniger umzugsfreudig. In den Vereinigten Staaten schließen nur 31 Prozent der Befragten einen berufsbedingten Umzug aus, in Schweden sind es 32 Prozent und in China 34 Prozent. Die Spanier sind dagegen sehr umzugsbereit. Für eine Karrierechance würden 79 Prozent eine Ortsveränderung in Kauf nehmen.

Für Briten zählt der Standort

In Europa sind die Briten am zurückhaltendsten, wenn es um berufsbedingte Umzüge geht: Nur 23 Prozent können sich vorstellen, die Stadt zu wechseln, 42 Prozent schließen dies kategorisch aus und nehmen lieber - wie beispielsweise in der Metropolregion London - weite Arbeitswege in Kauf.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Manpower Group

Weiterführende Information
Karriereberatung

Hans Weber

Hans Weber

beantwortet Ihre Fragen zum Thema Karriere und Qualitätsmanagement.


Stellen Sie Herrn Weber Ihre Frage!


Über den Experten

Hans Weber ist Geschäftsführer der Weber Consulting GmbH in München. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren auf die Besetzung von Führungspositionen im Qualitätswesen spezialisiert.


Interview mit Hans Weber

Tiefgreifender Wandel für Qualitätsmanager

Die QZ befragte den auf QM spezialisierten Personalberater auf der Fachmesse Control 2016 in Stuttgart, auf der sie gemeinsam mit ihm den Karrieretag veranstaltete.

Zum Video