nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.12.2018 3. Konformitätsaussagen und Prüfergebnisse
Frage & Antwort

Materialkennzeichnung mit 3.1 Zeugnis

Wir haben Material mit einem Zeugnis 3.1 bestellt. Bei der Materialanlieferung konnte keine Kennzeichnung (Charge Nr.) an den Bauteilen gefunden werden. Nach Rückfrage beim Lieferanten bzw. der Information, dass keine Kennzeichnung zu finden ist, wurde uns mitgeteilt, das eine Kennzeichnung der Bauteile bei 3.1 nur gegen Aufpreis gemacht wird.

Ist das wirklich so? Dann ist eine sichere Zuordung ja nicht möglich.

Antwort:

Soweit nicht in den Normen, die in der Bestellung zitiert sind, eine genaue Art der Kennzeichnung festgelegt ist, muss der Besteller dem Lieferanten angeben, ob und welche Art der Kennzeichnung er wünscht. Dafür kann der Lieferant Geld verlangen, da es für ihn einen zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Sie selbst (als Besteller) können aber im Wareneingang die Zuordnung des Zeugnisses zur Lieferung selbst nach eigenem Gutdünken vornehmen, soweit das Zeugnis dem Lieferschein zugeordnet werden kann.

Falls in einer Bezugsnorm eine Kennzeichnung am Teil zwingend vorgeschrieben ist, muss der Lieferant diese auch vornehmen. Aber auch in diesem Fall kann er seinen Preis so gestellten, dass er einen Preis für das Material und einen Zusatzpreis für die Kennzeichnung angibt. Schließlich haben wir Vertragsfreiheit.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Manage-
mentsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwer-
punktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

ingolf.friederici@gmail.com