nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.01.2020 2. Formale Anforderungen (Inhalte, Form)
Frage & Antwort

Gültigkeit von Normen in der EU-Konformitätserklärung

Auf der EU-Konformitätserklärung sind diverse Normen angegeben, die bei der Erstinverkehrbringung und damit zum Zeitpunkt der Erstellung der Konformitätserklärung zur Herstellung des Produktes angewendet wurden. Wenn sich im Laufe des Produktlebenszyklus eine der angegebenen Normen ändert bzw. aktualisiert wird, muss dann auch die EU-Konformitätserklärung bezüglich der Normen entsprechend aktualisiert und damit neu erstellt werden? Oder kann vermutet werden, dass die angegebenen Normen immer entsprechend deren neuestem Stand angewendet werden, ohne dass dieser auf der Konformitätserklärung nachgezogen wird?

Antwort:

In EU-Konformitätserklärungen, aber auch in den Konformitätserklärungen nach ISO/IEC 17050, ist für alle Nachweisdokumente (Normen wie ISO, IEC, EN usw., technische Spezifikationen und Lieferbedingungen u. ä. immer das Ausgabedatum/der Revisionsstand anzugeben, nach dem gearbeitet wurde. Schließlich handelt es sich bei diesen Konformitätserklärungen - ähnlich wie bei Prüfbescheinigungen - um ein "Ist"-Zustands-Dokument, an dem ja später nichts mehr verändert werden darf.

Wenn solche Vorgabedokumente geändert werden, so müssen die Konformitätserklärungen darauf abgestimmt werden, aber um Gotteswillen nicht rückwärts! Ausgelieferte bzw. archivierte Konformitätserklärungen bleiben wie sie sind!

Bei Einzelerzeugnissen, bei denen bei jeder Produktion eine neue Konformitätserklärung erstellt wird, werden die Vorgabedokumente mit ihrem neuen Datum zitiert (falls nicht wissentlich und absichtlich noch nach den alten Dokumenten gearbeitet wird).

Bei Serienerzeugnissen wird man zu prüfen haben, ob die Änderungen an den Vorgabedokumenten überhaupt für das betreffende Erzeugnis relevant sind. Ist das nicht der Fall, spricht nichts dagegen, auch noch die überholte Ausgabe per Datum zu zitieren. Um Missverständnissen vorzubeugen, sollte man allerdings in angemessener Zeit auch bei solchen Tatbeständen die Ausgabedaten aktualisieren. Denn wenn jemand nachfragt, warum man noch das alte Datum aufführt, wird man zunächst "sprachlos" sein, weil natürlich nicht jeder Mitarbeiter im Unternehmen davon erfährt, dass man geprüft und festgestellt hat, dass die geänderten Passagen eines Dokumentes keinerlei Einfluss auf das Produkt hatten.

Produktkonformität und Prüfbescheinigungen
Ing. Ingolf Friederici

Ing. Ingolf Friederici

beantwortet Ihre Fragen zu Produktkonformität und Prüfbescheinigungen.


Stellen Sie Herrn Friederici Ihre Frage!


Über den Experten

Ingolf Friederici, Experte für Managementsysteme, Konformitätsfragen und zugehörige Normen, führt seit vielen Jahren Seminare und Workshops durch, schwerpunktmäßig als unternehmensindividuell gestaltete Inhouse-Veranstaltungen.

Im expert Verlag, Tübingen, erschien kürzlich sein Buch "Konformität von Produkten - Gesetzliche Anforderungen, Konformitätsbewertungen, Konformitätsdokumente, Prüfbescheinigungen".

Rückfragen beantwortet Herr Friederici gern auch telefonisch unter Tel. 036601 / 556544.

ingolf.friederici@gmail.com